BCD Travel

(0)

Zukauf in Skandinavien

Die Geschäftsreisekette BCD Travel verstärkt ihre Präsenz in Nordeuropa. Der Dienstleister hat den Wettbewerber Ticket Biz übernommen.

07.01.2016, 14:27 Uhr
Im schwedischen Stockholm liegt die Zentrale von Ticket Biz.
Foto: Thinkstock

Bislang kooperierte der skandinavische Geschäftsreiseanbieter Ticket Biz international mit FCM Travel Solutions. Damit dürfte nun Schluss sein. Denn der bisherige Ticket-Biz-Inhaber Braganza hat die Mehrheit des Unternehmen an BCD Travel verkauft.

Ticket Biz zählt rund 150 Mitarbeiter und ist mit Niederlassungen in Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark präsent. Die Firmenzentrale sitzt in Stockholm. Zu den Firmenkunden des Dienstleisters gehören vor allem mittelständische Unternehmen. Der Bruttoumsatz lag zuletzt bei rund 180 Mio. Euro.

Das Unternehmen passe perfekt ins eigene Portfpolio, so Stewart Harvey, bei BCD verantwortlich für die Märkte in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Die Aquisition zeige die Bereitschaft von BCD Travel, Expansionsmöglichkeiten auch wahrzunehmen, so der Manager weiter.

Ticket Biz wird dabei weiter unter seinem bestehenden Firmenamen am Markt operieren. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Tarifverhandlungen
(0)

Verdi empört über Lufthansa-Angebot zu Bodengehältern

Die Gewerkschaft Verdi reagiert empört auf ein erstes Gehaltsangebot der Lufthansa bei den Tarifverhandlungen für rund 33.000 am Boden Beschäftigte. Vorgeschlagen wird ein Plus von 1,7 Prozent. mehr

 

Nach Einstellung des Flugbetriebs
(0)

Rückholaktionen für Niki-Passagiere laufen an

Nach der Insolvenz von Niki hat auch TUIfly zusätzliche Flüge aufgelegt. Beim Marktführer sind bis zum Ende des Jahres 5000 deutsche Gäste betroffen. Kunden, die nur einen Flug bei Niki gebucht haben, wird unter anderem von Lufthansa geholfen. mehr

 

Ferienflieger-Insolvenz
(0)

Gestrandete Niki-Reisende sollen Veranstalter in die Pflicht nehmen

Der Reiserechtler Paul Degott empfiehlt gestrandeten Pauschalurlaubern: Nicht im Ausland vorschnell eine Rückreise auf eigene Faust buchen. mehr

 

Ferienflieger-Insolvenz
(0)

800.000 Niki-Tickets wertlos

Am heutigen Donnerstag soll die Rückholaktion für im Ausland gestrandete Passagiere der insolventen Niki beginnen. Insolvenz-Verwalter Lucas Flöther will unterdessen noch einen Schnellverkauf des Ferienfliegers einfädeln. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media