Berlin

(0)

Chinesen geben am meisten aus

Deutschlands Hauptstadt freut sich über eine begehrte Touristengruppe: Kaufkräftige Gäste. Eine aktuelle Erhebung zeigt auf, wer am meisten ausgibt.

29.04.2014, 15:49 Uhr
Einkaufen in Berlin – viele Touristen shoppen gern in der Hauptstadt.
Foto: Visit Berlin

Nach Angaben des Finanzdienstleisters Global Blue gaben chinesische Gäste pro Einkauf am meisten aus: 594 Euro. Es folgen Besucher aus der Ukraine (430 Euro), Russland (366 Euro), den Vereinigen Arabischen Emiraten (331 Euro) und den USA (338 Euro). „Kaufkräftige Gäste sind eine stark wachsende Touristengruppe in der Stadt“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von Visit Berlin. Im Durchschnitt geben internationale Besucher 327 Euro je Tax-free-Einkauf aus. Die durchschnittlichen Ausgaben aller Hotelgäste liegen zum Vergleich bei 205 Euro.

Berlin will sich in Zukunft stärker als Ziel für Luxus-Reisen etablieren. Dieser Tage fand daher zum ersten Mal das jährliche Symposium des Verbands internationaler Veranstalter für Luxusreisen, Virtuoso, in der deutschen Hauptstadt statt. Unterstützt wurde es von Visit Berlin. Seit einigen Jahren bewirbt die Organisation zudem verstärkt den „Qualitätstourismus“ und ist im Ausland auf Luxus-Messen präsent.

Weitere Business Travel-News

Nach geplatzter Übernahme
(0)

Niki meldet Insolvenz an

Nach dem Rückzieher des Kaufinteressenten Lufthansa hat der Ferienflieger Niki nun Insolvenz angemeldet. Der Flugbetrieb dürfte damit bald eingestellt werden. mehr

 

Geburt an Bord
(0)

Mädchen kommt in pakistanischem Flugzeug zur Welt

Eine Frau hat während eine Flugs der Pakistan International Airlines (PIA) ein Baby zur Welt gebracht. Wie häufig in solchen Fällen hatte die Crew eine Kamera parat. mehr

 

Probleme beim DB-Fahrplan-Wechsel
(0)

Bahn verbessert Kulanzregel für neue Schnellstrecke

Nach den Schwierigkeiten zum Fahrplan-Wechsel entschuldigt sich die Bahn bei ihren Kunden und gelobt Besserung. Für von Verspätungen betroffene Kunden auf der neuen Schnellstrecke Berlin–München kündigt Fernverkehrschefin Birgit Bohle verbesserte Kulanzregeln an. mehr

 

Luftverkehr
(0)

Tunesien für EU-Airlines offen

Acht Jahre lang haben die Verhandlungen über ein Open-Sky-Abkommen zwischen der EU und Tunesien gedauert. Nun ist der Luftverkehrsmarkt fast ganz offen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media