Bundesinnenminister De Maizière

(0)

Argumente sprechen für Laptop-Verbot

Bundesinnenminister Thomas de Maizière zeigt Verständnis für die Erwägung der USA, das Laptop-Verbot auf Europa-Flüge auszuweiten. Im Zweifel gehe Sicherheit vor Bequemlichkeit.

18.05.2017, 17:37 Uhr

Auch auf Flugreisende in Europa könnten Laptop-Verbote zukommen. Es gebe „viele Argumente, die dafür sprechen“, elektronische Geräte in den Frachtraum zu verbannen, räumte Bundesinnenminister Thomas de Maizière am Rande eines Treffens der EU-Innenminister in Brüssel ein. Entsprechende Auflagen stellten zwar eine „erhebliche Veränderung“ dar. „Aber ich muss sagen: Im Zweifel geht dann die Sicherheit vor Bequemlichkeit.“

Die USA erwägen ein Handgepäck-Verbot für die meisten elektronischen Geräte auf Flugverbindungen aus Europa. Nach Erkenntnissen der US-Regierung sollen Terrororganisationen Methoden entwickelt haben, Sprengsätze in Laptops und anderen elektronischen Geräten zu verbergen. „Wir teilen die Sorge, dass wir im Bereich der Luftsicherheit gegebenenfalls neue Sicherheitsrisiken zu gewärtigen haben“, sagte de Maizière. „Deswegen verstehen wir auch die Sorgen der Amerikaner.“

Die USA haben die Mitnahme von Laptops und anderen elektronischen Geräten, die größer sind als Handys, im März bereits auf Flügen von zehn Flughäfen im Nahen Osten und Nordafrika in die USA verboten. Die Geräte können aber im Frachtraum mitfliegen. Warum der Transport im Frachtraum sicherer sein könnte als in der Kabine, ist unklar. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Airlines
(0)

Keine genauen Zahlen zu Niki-Rückholaktionen

Nach der Pleite des Ferienfliegers Niki haben die übrigen Airlines keinen genauen Überblick, wie viele der gestrandeten Passagiere sie bereits zurückgebracht haben. mehr

 

Nach Ryanair-Schwenk
(0)

Gewerkschaft sagt Ryanair-Streik in Italien ab

Die italienische Pilotengewerkschaft hat einen für Freitag geplanten Streik beim Billigflieger Ryanair abgesagt. Grund sei die Absicht Ryanairs für „ einen formalen Verhandlungsweg“. mehr

 

Einreise
(0)

Emirate akzeptieren keine vorläufigen Reisepässe mehr

Mit einem vorläufigen Reisepass können Touristen nicht mehr in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) einreisen. Das schreibt das Auswärtige Amt. mehr

 

Nach Bergen
(0)

Widerøe fliegt neu ab Hamburg

Von Juni bis August 2018 bedient SAS die Route nach Bergen, ab Mitte August übernimmt dann der norwegische Regionalflieger. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media