DB

(0)

Grüne kritisieren Papierverschwendung bei Online-Tickets

Beim Ausdruck der Online-Tickets der Deutschen Bahn wird nach Auffassung der Grünen massenhaft Papier verschwendet. Jedes Jahr würden Millionen Blätter Papier im Müll landen.

15.01.2016, 11:03 Uhr

Das liege daran, weil sie als überflüssiger Anhang ausgedruckt werden, kritisierte der Grünen-Umweltexperte Oliver Krischer in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die Bahn verkaufe pro Monat durchschnittlich 2,8 Mio. Online-Tickets. Völlig überflüssig seien die zugehörigen beiden Seiten mit Hinweisen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die die Bahnsoftware standardmäßig ebenfalls ausdrucke, so der Vize-Chef der Grünen-Bundestagsfraktion.

Die Bahn wies das zurück. „Der Kunde entscheidet letzten Endes über die Einstellung an seinem Drucker, wie viele Seiten er ausdruckt. Für die Kontrolle im Zug wird nur die erste Seite benötigt“, sagte ein Unternehmenssprecher. Unabhängig davon nutzten immer mehr Kunden das papierlose Handy-Ticket. Dadurch würden etliche Tonnen Papier gespart. (dpa)

Weitere Business Travel-News

EU-Kommission
(0)

Easyjet darf Air-Berlin-Teile übernehmen

Fast vier Monate nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun endgültig klar: ein Teil geht an Easyjet. Bei den größten Teilen gibt es aber nach wie vor keine Entscheidung. mehr

 

Premiumprodukt
(0)

Eurowings stellt Business Class vor

Eurowings wird ab kommendem Sommer eine Premiumklasse einführen, die einer früheren Business Class der Lufthansa entspricht. Die umgerüsteten Jets werden auf bestimmten Fernflügen eingesetzt. mehr

 

Ausfälle und Pannen
(0)

Fahrplanwechsel bei der Bahn gerät zum Fiasko

Seit dem Fahrplanwechsel am Wochenende kommt es bei der Deutschen Bahn zu Verspätungen und Zugausfällen. Auch auf der neuen Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und München läuft es nicht nach Plan. mehr

 

Reaktion auf Streikandrohung
(0)

Ryanair will nicht verhandeln

Ryanair zeigt sich nach den Streikandrohungen der Piloten nicht verhandlungsbereit. Die Gewerkschaft VC betreibe lediglich Öffentlichkeitsarbeit, heißt es von der Airline. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media