Fettnäpfchen

(0)

So blamieren Sie sich richtig

Andere Länder, andere Sitten. Als Geschäftsreisender sollte man um Verhaltensregeln wissen. Um sich überall eloquent zu zeigen.

Seite 1 von 2
von Oliver Graue, 03.04.2017, 12:22 Uhr

Manchmal ist es gar nicht so schwer, sich auf Dienstreise fürchterlich zu blamieren. Gut, wenn der Gegenüber dann das Missverständnis erkennt und der Fauxpas ohne Folgen bleibt. Blöd hingegen, wenn es im Geschäftsgespräch oder in der entscheidenden Verhandlung zu Irritationen kommt, die möglicherweise das Vertrauen grundlegend erschüttern.

Es fängt schon mit dem lauten Schmatzen beim Essen an. Während dies in Deutschland ein absolutes No Go darstellt, ist es in Japan ein Muss: Wer schmatzt, der zeigt, dass es ihm gut schmeckt. Gelegenheiten, ins interkulturelle Fettnäpfchen zu treten, gibt es natürlich noch viel mehr. Welche Fauxpas lauern und wie man sie als Geschäftsreisender umgeht, zeigen wir Ihnen auf der nächsten Seite.

 
 
1 spacer 2

Weitere Business Travel-Themen

Geo-Tracking
(0)

Geschäftsreisende besser aufspüren

Wer seine Reisenden mit GPS ausrüstet, kann sie im Notfall viel genauer aufspüren als nur mit Hilfe der Buchungsdaten. Allerdings müssen beim Geotracking einige Datenschutzregeln beachtet werden. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media