Alitalia und TAP

(0)

Neue Alternativen für Fernflüge

Via Rom nach Südafrika, via Lissabon nach Kanada: Alitalia und TAP wollen mit neuen Interkontinental- Routen auch bei Geschäftsreisenden punkten.

von Oliver Graue, 05.03.2018, 18:45 Uhr
Alternativen für die Fernstrecke: Alitalia und TAP.
Foto: Alitalia, TAP

Mit ihren Fernflug-Angeboten nach Südamerika verzeichnet Alitalia seit gut einem Jahr ein deutliches Plus bei Geschäftsreisenden aus Deutschland. Besonders gilt dies für die Ziele Santiago de Chile und Buenos Aires: Beide Städte werden via Rom angesteuert. Zubringer in die italienische Hauptstadt starten von Deutschland und Österreich ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart und Wien.

Angetrieben durch diesen Erfolg ergänzt die italienische Fluggesellschaft ihren Fernstreckenplan um zwei weitere Ziele: Johannesburg (Südafrika) und Nairobi (Kenia), Vor allem für die Johannesburg-Route werben die Italiener um Firmenkunden und Geschäftsreisende. Viermal pro Woche (dienstags, donnerstags, samstags und sonntags) hebt der Alitalia-Airbus A-330 um jeweils 22.10 Uhr in Rom ab. Ankunft ist am nächsten Morgen um 8.20 Uhr Ortszeit. Los geht es am 8. April 2018; Nairobi startet am 28. März (montags, dienstags, mittwochs und freitags um 14 Uhr).

Vor allem mit den modernisierten Klassen Business und Premium Economy wendet sich Alitalia an die Travel Manager und Reisenden, betont zudem die vergleichsweise günstigen Preise und das italienische Ambiente an Bord – etwa mit speziell gepolsterten Business-Class-Sitzen und Mahlzeiten „made in Italy“. „Von Geschäftsreisenden erhalten wir ein sehr positives Feedback“, sagt Alitalia-Manager Giovanni Antonin. Entgegen allen Klischees ist Alitalia die zweitpünktlichste Airline Europas. Zudem wächst sie wieder deutlich. Derzeit sucht der Staat nach einem Käufer.

Mit TAP nach Toronto

Wer nicht in den Süden, sondern in den Westen fliegt, dem bietet sich TAP Air Portugal als eine Alternative zu den klassischen Anbietern. Die insbesondere für ihr umfangreiches Brasilien-Netz bekannte Fluggesellschaft vergrößert inzwischen auch ihr Nordamerika-Programm. So geht es vom 5. Juni 2018 an insgesamt sechsmal statt fünfmal pro Woche (täglich außer donnerstags) via Lissabon ins kanadische Toronto. Start ist jeweils 18.25 Uhr, Ankunft 21.35 Uhr Ortszeit.

Die Portugiesen statten ihre A-330-Langstreckenjets gerade mit komplett neuen Kabinen aus. Das weitgehend von portugiesischen Firmen entwickelte Konzept soll allen Passagieren mehr Komfort bringen, heißt es. Die Sitze sind schlanker und erlauben größere Beinfreiheit. In der Business Class lassen sie sich flach stellen; es gibt mehr Stauraum, Leselampen und USB-Anschlüsse.

Quiz
(0)

Erkennen Sie die Airline?

Wie viele von diesen 15 Airline-Logos können Sie richtig zuordnen?

 

Weitere Business Travel-Themen

 

Neue Flüge ab Winter 2014/15

03.12.2014 Dateigröße 4,64 MB Jetzt herunterladen

Überblick über alle geschäftsreiserelevanten Ziele, die frisch in den Flugplänen auftauchen.

 

Tagen am Airport

08.12.2014 Dateigröße 1,82 MB Jetzt herunterladen

Diese Tagungshotels lassen sich bequem zu Fuß vom Flughafen erreichen.

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media