Frankfurt

(0)

Verirrte Rakete stört Flugbetrieb

Wegen eines Zwischenfalls mit einer Silvesterrakete musste die Nordwest-Landebahn kurzzeitig gesperrt werden. Der Vorfall am Samstag ging glimpflich aus.

11.01.2016, 07:26 Uhr
Über die Nordwest-Landebahn geriet eine Silvester-Rakete.
Foto: Fraport AG

Eine Silvesterrakete hat den Flugverkehr in Frankfurt auf einer Landebahn für kurze Zeit durcheinandergewirbelt. Ein 41 Jahre alter Mann hatte die Rakete am Samstagmittag im nahen Kelsterbach gezündet, wie die Polizei am Sonntag in Frankfurt mitteilte. Sie sei neben einer aus dem italienischen Verona kommenden Maschine explodiert, die gerade im Landeanflug auf die Nordwest-Bahn gewesen sei. Das Flugzeug konnte gefahrlos landen, ein nachfolgender Jet wurde angewiesen, durchzustarten. Er landete schließlich auf einer anderen Piste.

Die Nordwest-Bahn wurde für etwa eine halbe Stunde gesperrt, an dem Flugzeug aus Verona wurden nach Angaben der Polizei keine Schäden festgestellt. Der Mann aus Kelsterbach wurde ausfindig gemacht, er gestand die Tat und zeigte laut Polizei Reue. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr eingeleitet. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Flughafen Köln/Bonn
(0)

Garvens wirft das Handtuch

Der Chef des Flughafens Köln/Bonn, Michael Garvens, scheidet nach wochenlanger öffentlicher Diskussion aus. Nun gab es eine einvernehmliche Trennung. mehr

 

Berlin
(0)

Neuer Hauptstadtflughafen soll 2020 eröffnen

In den vergangenen Jahren ist ein Eröffnungstermin nach dem anderen gekippt. Der neue aber soll jetzt sicher sein, versprechen die Verantwortlichen des BER. Es ist aber auch noch eine Weile hin. mehr

 

Drohende Schneefälle
(0)

ICE-Tempo wird gedrosselt

Aufgrund drohenden Schneefalls reduziert die Deutsche Bahn am Samstag und Sonntag auf diversen Strcken vorsorglich die Höchstgeschwindigkeit ihrer ICE-Flotte. Die einzelnen Fahrzeiten dürften dadurch laut Bahn um bis zu 20 Minuten länger werden. mehr

 

Lufthansa-Gruppe
(0)

Niki-Erstattung auch bei Reisebüro-Buchung

Zunächst hatte die Lufthansa-Gruppe vergünstigte Rückflüge für Niki-Passagiere geboten, die direkt gebucht hatten. Nun gilt das Angebot auch für in Reisebüros gebuchte Flüge. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media