fvw-Talentwettbewerb

(0)

„Top unter 30“ startet wieder

Zum fünften Mal ruft die fvw junge Touristiktalente dazu auf, sich um den Branchenpreis „Top unter 30“ zu bewerben. Gesucht sind engagierte Gründer, Unternehmer, Arbeitnehmer, Hochschulabgänger und Studenten.

20.03.2017, 07:31 Uhr
Gesucht: Junge Touristik-Talente unter 30 Jahren.
Foto: fvw

Der fvw-Nachwuchswettbewerb „Top unter 30“ geht in die nächste Runde: Bis zum 15. Mai 2017 können sich engagierte Touristiker unter 30 Jahren selbst bewerben oder auch vorgeschlagen werden. Mit dem jährlichen Wettbewerb möchte die fvw engagierte Nachwuchskräfte und junge Selbstständige vorstellen und besondere Leistungen honorieren. Gesucht werden motivierte Jungunternehmer, Start-ups und engagierte Nachwuchskräfte, die sich durch Leistung, Ideen und Mut zu Neuem hervorgetan haben. Man kann sich selbst mit seiner Erfolgsgeschichte bewerben oder vom Chef, Kollegen oder Geschäftspartner nominiert werden.

Aus allen Einsendungen wählt eine Fach-Jury 18 besonders beeindruckende junge Talente aus. Diese Nominierten werden in der fvw und auf fvw.de vorgestellt. Sie kommen in die Endrunde, aus der die fünf Sieger gewählt werden. Die große Preisverleihung findet beim fvw Kongress vor internationalem Touristikpublikum statt. Die fünf Sieger erhalten ein Zwei-Tages-Ticket für den fvw Kongress am 19. und 20. September in Köln – inklusive Bahn-Anreise, Kongress-Party und Übernachtung im Gesamtwert von 750 Euro. Alle Informationen über den Wettbewerb, die Jury und das Bewerbungsverfahren sind unter go.fvw.de/top30 zu finden. (ES)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Inslovenzverfahren
(0)

Das Ringen um Niki geht weiter

Im zweiten Insolvenzverfahren zur Air-Berlin-Tochter Niki steht die Entscheidung über den künftigen Besitzer der Airline weiter aus. Die Gläubiger waren sich bis zum späten Montagabend nicht einig. mehr

 

Dara Khosrowshahi
(0)

Uber-Chef verspricht Wachstum in Deutschland

Uber-Chef Dara Khosrowshahi muss nicht nur gegen die Konkurrenz, sondern auch gegen den schlechten Ruf des Fahrdienst-Vermittlers ankämpfen. Er kam zu einer Digitalkonferenz nach München mit einer Botschaft der Demut. mehr

 

Ab Zürich
(0)

Germania verzichtet auf Vilnius

Ursprünglich wollte die Fluggesellschaft vom 5. November 2018 an ab Zürich in die litauische Hauptstadt fliegen. Von diesem Vorhaben nahm man nun jedoch Abstand. mehr

 

Ab Ende April
(0)

Aircompany Armenia startet ab Köln

Die Fluggesellschaft, die 2016 erstmals abhob, steuert die Domstadt ab 24. April 2018 an. Zweimal pro Woche geht es dann nach Eriwan. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media