Indonesien (Update)

(0)

Vulkan auf Bali rumort weiter

Für den zuletzt 1963 ausgebrochenen Mount Agung gilt weiterhin eine hohe Warnstufe. Immer mehr Menschen werden evakuiert.

25.09.2017, 10:40 Uhr
Der 3030 Meter hohe Mount Agung auf Bali rumort.
Foto: Getty Images

Trotz unmittelbarer Gefahr harren auf der Ferieninsel Bali rund um den Vulkan Mount Agung immer noch mehrere zehntausend Menschen aus. Mehr als 62.000 Anwohner weigern sich nach Angaben der indonesischen Behörden vom Montag, das Gebiet zu verlassen. Viele fürchten offenbar, dass dann ihr Vieh oder sonstiger Besitz gestohlen wird. Annäherend 50.000 Menschen haben aber bereits Zuflucht in Notquartieren gefunden.

Der Sprecher der nationalen Katastrophenschutz-Behörde, Sutopo Nugroho, stellte klar: „Der Mount Agung ist nicht ausgebrochen. Das sind Bilder von anderen Vulkanen.“ Insgesamt 49.300 Menschen haben mittlerweile ihre Unterkünfte verlassen. Sie verbringen die Nächte nun in Notquartieren. Allerdings gibt es auch Anwohner, die trotz aller Warnungen unbedingt bleiben wollen. Zudem kommt es – zumeist tagsüber – immer wieder vor, dass Anwohner in die Sperrzone rund um den Vulkan zurückkehren.

Wegen des drohenden Vulkanausbruchs auf Bali sollten sich auch Reisende mit diesem Ziel mit ihrem Veranstalter in Verbindung setzen. Darauf weist das Auswärtige Amt in Berlin hin. Urlauber in den betroffenen Gebieten auf der indonesischen Insel sollten außerdem lokale Medien verfolgen und den Anweisungen der Behörden Folge leisten.

Zwar sehen die lokalen Behörden für Urlauber keine Gefahr, und der Vulkan ist auch relativ weit entfernt von Balis wichtigsten Urlaubsorten Kuta und Ubud. Er ist allerdings auch ein Wanderziel für viele Urlauber.

Mit 3030 Metern ist der Mount Agung (in der Landessprache: Ganung Agung) der höchste Berg der Insel. Der Vulkan brach zuletzt 1963 aus. Die Eruption dauerte damals länger als ein Jahr. Mehr als 1100 Menschen kamen ums Leben. Indonesien liegt auf dem sogenannten pazifischen Feuerring. In dem Gebiet treffen verschiedene Platten der Erdkruste aufeinander. In dem Inselstaat gibt es insgesamt etwa 130 aktive Vulkane. (dpa)

Weitere Business Travel-News

City Airport
(0)

British Airways fliegt häufiger von Frankfurt nach London

British Airways erweitert ihre Flotte an Regionalflugzeugen. Sie nutzt die Flugzeuge vor allem, um den Inselflughafen London City mit europäischen Metropolen zu verbinden. mehr

 

Neubaustrecke Berlin–München
(0)

Bahn frei für Mega-Projekt

Gut ein Vierteljahrhundert hat der Bau der neuen Bahntrasse zwischen Berlin und München insgesamt gedauert. Am Sonntag wird die High-Speed-Trasse nun in voller Länge offiziell eröffnet. Die Fahrtzeit zwischen Spree und Isar verkürzt sich drastisch. mehr

 

Urlauber-Service
(0)

Online-Karte der Waldbrände in Kalifornien

Wer verfolgen will, in welchen Gebieten es derzeit im US-Bundesstaat Kalifornien brennt, kann eine eigens eingerichtete Google-Landkarte nutzen. mehr

 

Adults-Only-Club-Urlaub
(0)

Robinson öffnet Clubs nur für Erwachsene

Der Club-Anbieter aus dem Hause TUI geht neue Wege. Zur Wintersaison 2018/19 werden fünf Anlagen ausschließlich erwachsene Gäste beherbergen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media