Kategorie vier

(0)

Hurrikan „Jose“ nimmt an Stärke zu

Das Hurrikan-Zentrum der USA hat den Sturm „Jose“ in die zweithöchste Kategorie vier eingestuft. Der Hurrikan erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 240 Kilometern pro Stunde.

08.09.2017, 17:54 Uhr

Der Hurrikan „Jose“ wird gefährlicher. Das Hurrikan-Zentrum der USA in Miami stufte den Sturm am Freitagvormittag (Ortszeit) in der zweithöchsten Kategorie vier ein. Der Wirbeltsturm erreicht Spitzenwind-Geschwindigkeiten von 240 Kilometern pro Stunde und ist damit ein extrem gefährlicher Hurrikan, wie das Zentrum mitteilte. „Jose“ bewegt sich derzeit im Atlantik in Richtung West-Nordwest und könnte am Samstag bis in die Nähe der nördlichen Kleinen Antillen wandern.

„Irma“ – mit Kategorie fünf der stärkste in der Region je gemessene Sturm – verwüstete einige Eilande der Inselgruppe. Auf Kategorie vier nähert sich „Irma“ weiterhin dem US-Staat Florida. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Inslovenzverfahren
(0)

Das Ringen um Niki geht weiter

Im zweiten Insolvenzverfahren zur Air-Berlin-Tochter Niki steht die Entscheidung über den künftigen Besitzer der Airline weiter aus. Die Gläubiger waren sich bis zum späten Montagabend nicht einig. mehr

 

Dara Khosrowshahi
(0)

Uber-Chef verspricht Wachstum in Deutschland

Uber-Chef Dara Khosrowshahi muss nicht nur gegen die Konkurrenz, sondern auch gegen den schlechten Ruf des Fahrdienst-Vermittlers ankämpfen. Er kam zu einer Digitalkonferenz nach München mit einer Botschaft der Demut. mehr

 

Ab Zürich
(0)

Germania verzichtet auf Vilnius

Ursprünglich wollte die Fluggesellschaft vom 5. November 2018 an ab Zürich in die litauische Hauptstadt fliegen. Von diesem Vorhaben nahm man nun jedoch Abstand. mehr

 

Ab Ende April
(0)

Aircompany Armenia startet ab Köln

Die Fluggesellschaft, die 2016 erstmals abhob, steuert die Domstadt ab 24. April 2018 an. Zweimal pro Woche geht es dann nach Eriwan. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media