China

(0)

Keine Visa für Tibet

Die Volksrepublik China verweigert Ausländern mal wieder die Einreise nach Tibet.

25.10.2012, 09:35 Uhr

Einreise-Genehmigungen für Tibet (TAR Permit) werden derzeit und bis auf weiteres nicht erteilt, heißt es bei den Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes. Gründe werden wie üblich nicht angegeben. Medien spekulieren, dass eine Selbstverbrennung aus Protest gegen die chinesische Herrschaft der Auslöser für das aktuelle Verbot sein könne.

Außerdem weist das Auswärtige Amt darauf hin, dass das Abheben von Bargeld an Bankautomaten mit deutschen EC-Karten derzeit nur sehr eingeschränkt möglich ist. Reisende nach China sollten daher in jedem Fall andere Zahlungsmittel wie Kreditkarte und Bargeld vorhalten.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Flughafen Köln/Bonn
(0)

Garvens wirft das Handtuch

Der Chef des Flughafens Köln/Bonn, Michael Garvens, scheidet nach wochenlanger öffentlicher Diskussion aus. Nun gab es eine einvernehmliche Trennung. mehr

 

Berlin
(0)

Neuer Hauptstadtflughafen soll 2020 eröffnen

In den vergangenen Jahren ist ein Eröffnungstermin nach dem anderen gekippt. Der neue aber soll jetzt sicher sein, versprechen die Verantwortlichen des BER. Es ist aber auch noch eine Weile hin. mehr

 

Drohende Schneefälle
(0)

ICE-Tempo wird gedrosselt

Aufgrund drohenden Schneefalls reduziert die Deutsche Bahn am Samstag und Sonntag auf diversen Strcken vorsorglich die Höchstgeschwindigkeit ihrer ICE-Flotte. Die einzelnen Fahrzeiten dürften dadurch laut Bahn um bis zu 20 Minuten länger werden. mehr

 

Lufthansa-Gruppe
(0)

Niki-Erstattung auch bei Reisebüro-Buchung

Zunächst hatte die Lufthansa-Gruppe vergünstigte Rückflüge für Niki-Passagiere geboten, die direkt gebucht hatten. Nun gilt das Angebot auch für in Reisebüros gebuchte Flüge. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media