Koh Samui

(0)

Teile von Südthailand zu Katastrophen-Gebiet erklärt

Nach schweren Überschwemmungen mit mindestens 15 Toten ist der größte Teil von Thailands Süden zum Katastrophen-Gebiet erklärt worden.

07.12.2017, 09:33 Uhr

Nach Angaben der Behörden leiden in neun verschiedenen Regionen insgesamt mehr als 1,5 Mio. Menschen unter ungewöhnlich heftigem Regen, der bereits seit zwei Wochen anhält. Für die nächsten Tage sagt das thailändische Wetteramt weitere Niederschläge voraus.

Wegen größerer Wassermengen auf der Start- und Landebahn musste auch der internationale Flughafen von Nakhon Si Thammarat geschlossen werden, der viel von Touristen benutzt wird. Zu den betroffenen Regionen gehören auch die beiden beliebten Urlauberinseln Koh Samui und Koh Phangan. Überflutungen gab es dort nach Angaben der Behörden allerdings keine. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Autovermieter mit neuen Carsharing-Angebot
(0)

Mit Europcar-Mietwagen Geld verdienen

Einen Wagen langfristig mieten und dann via Carsharing damit selbst Geld verdienen – diese Konzept steht hinter dem neuen Angebot Drive & Share von Europcar. Möglich ist dies in zunächst vier deutschen Städten. mehr

 

Nach Air-Berlin-Pleite
(0)

Verkehrsminus in Tegel schwächt sich ab

Die Januar-Verkehrszahlen für den Flughafen Berlin-Tegel zeigen, dass der Ausfall der Air Berlin zunehmend durch andere Airlines kompensiert wird. mehr

 

Forum Geschäftsreisen
(0)

Das Forum kommt nach Frankfurt

Am 7. Juni – ein Donnerstag – kommen VDR und BizTravel mit ihrer Veranstaltung an den Main. Angesprochen sind alle Travel Manager. mehr

 

Hauptstadt-Flughafen
(0)

Für BER sind weitere 770 Mio. Euro nötig

Und täglich grüßt das Murmeltier. Die Verschiebung der Eröffnung des neuen Großflughafens BER könnte zusätzliche Kosten von fast 800 Mio. Euro verursachen. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media