Leserfrage

(0)

Was tun bei überbuchten Flügen?

Ich habe gehört, dass viele Airlines ihre Flüge überbuchen. Kann es passieren, dass einer meiner Reisenden nicht mitgenommen wird? Koretta K.

18.04.2017, 17:00 Uhr
Foto: Thinkstock

Durchschnittlich 10% aller Fluggäste, die ein Ticket gekauft haben, treten ihre Reise nicht an. Allein bei Lufthansa gibt es jährlich fast drei Mill. No-Shows. Da diese häufig Anspruch auf Teil- oder Vollerstattung haben, müssen Airlines ihre Flieger überbuchen, um rentabel zu sein. Dabei stimmen die Prognosen, die für jede Strecke separat berechnet werden, fast immer: Dass wirklich mal zu viele Passagiere erscheinen, kommt selten vor. Und praktisch immer finden sich dann Gäste, die sich gern umbuchen lassen: Sie erhalten Sofortentschädigung (150 bis 600 Euro), Übernahme der Hotelkosten, Transfers und weiterer Nebenkosten.

Weitere Business Travel-Themen

Mietwagen
(0)

Welche Zusatzleistungen sind sinnvoll?

Der Preisdruck ist enorm, auf gute Margen kommen Avis, Europcar, Sixt & Co mitunter nur noch durch den Verkauf von Zusatzleistungen. Doch was braucht man, was nicht? mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media