LOT Polish Airlines

(0)

Wieder nach Königsberg

Zum Juni fliegt LOT wieder in die russische Enklave. Dann entfällt die umständliche Anreise über Moskau oder St. Petersburg.

18.04.2017, 11:31 Uhr

LOT nimmt die Strecke Warschau–Königsberg (Kaliningrad) wieder auf. Los geht es am 5. Juni. Das ermöglicht auch eine leichtere Anreise in die einstige ostpreußische Stadt: Zubringer aus den deutschsprachigen Ländern bietet LOT ab Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart, Wien und Zürich. Das Umsteigen in Warschau geht schnell, die umständlichere Anreise über Moskau oder Sankt Petersburg entfällt damit. Auch Osteuropa-Veranstalter wie Schnieder bieten das Produkt nun als zubuchbare Option an.

Wer über den Flughafen Königsberg anreist, ist für einen Maximalaufenthalt von 72 Stunden von der Visumpflicht befreit. Allerdings muss die Reise im Vorfeld bei einer der zugelassenen Reiseagenturen (Liste siehe Link) angemeldet werden. Bei Veranstalter-Reisen übernimmt dies in der Regel der Anbieter. (OG)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Geburt an Bord
(0)

Mädchen kommt in pakistanischem Flugzeug zur Welt

Eine Frau hat während eine Flugs der Pakistan International Airlines (PIA) ein Baby zur Welt gebracht. Wie häufig in solchen Fällen hatte die Crew eine Kamera parat. mehr

 

Probleme beim DB-Fahrplan-Wechsel
(0)

Bahn verbessert Kulanzregel für neue Schnellstrecke

Nach den Schwierigkeiten zum Fahrplan-Wechsel entschuldigt sich die Bahn bei ihren Kunden und gelobt Besserung. Für von Verspätungen betroffene Kunden auf der neuen Schnellstrecke Berlin–München kündigt Fernverkehrschefin Birgit Bohle verbesserte Kulanzregeln an. mehr

 

Luftverkehr
(0)

Tunesien für EU-Airlines offen

Acht Jahre lang haben die Verhandlungen über ein Open-Sky-Abkommen zwischen der EU und Tunesien gedauert. Nun ist der Luftverkehrsmarkt fast ganz offen. mehr

 

Flughafen-Projekt im Senegal
(0)

Fraport-Mitarbeiter unter Korruptionsverdacht

Nach einer Razzia beim Frankfurter Flughafen-Betreiber Fraport prüfen die Ermittler die beschlagnahmten Unterlagen. Es geht um den Verdacht der Bestechung. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media