Malaysia

(0)

In Kuala Lumpur sollen keine neuen Hotels mehr entstehen

In Kuala Lumpur werden vorerst keine neuen Lizenzen für den Bau von Hotels mehr vergeben. Grund für die Maßnahme sei die Sättigung des Marktes.

26.02.2016, 16:01 Uhr
Kuala Lumpur ist die Hauptstadt Malaysias.
Foto: Thinkstock

Das berichtet die Zeitung „The Star“ online unter Berufung auf den Bürgermeister der Stadt. Wegen der Sättigung des Marktes soll es keine weiteren Unterkünfte mehr geben, weder Budget-Herbergen noch Luxushotels. Schon freigegebene Projekte würden aber nicht gestoppt. Derzeit gibt es dem Bericht zufolge 939 Hotels in der Hauptstadt Malaysias, darunter mehr als 400 Unterkünfte für den kleinen Geldbeutel. Die Zahl der Zimmer liegt bei mehr als 56.000. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Protest am Kanzleramt
(0)

Air-Berlin-Beschäftigte fordern Übernahme

In Berlin haben mehrere hundert Beschäftigte der insolventen Air Berlin vor dem Kanzleramt demonstriert. Sie fordern eine Übernahme ohne finanzielle Einbußen. mehr

 

Skitouristen-Flüge
(0)

Norwegian steuert bald Bodensee-Airport an

Die schon traditionellen Flüge von Skitouristen aus Großbritannien nach Friedrichshafen sind durch die Pleite der Monarch Airlines arg dezimiert. Kurzfristig wurde ein (Teil-)Ersatz gefunden. mehr

 

Neun-Monats-Zahlen
(0)

CTS Eventim präsentiert starkes Ergebnis

Der boomende Internet-Ticketverkauf sowie Zukäufe treiben die Geschäfte von CTS Eventim kräftig an. Das börsennotierte Unternehmen weist für neun Monate einen prächtigen Gewinn aus. mehr

 

Neues Bonusprogramm
(0)

TAP Air Portugal belohnt Firmenkunden

Der portugiesische National Carrier TAP schreibt Unternehmen für alle Geschäftsflüge ein bis drei Prozent des Ticketpreises gut. Das Guthaben lässt sich für zahlreiche Leistungen der Airline verwenden. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media