MICE-Markt 2018

(0)

Konferenzen werden kürzer

Die internationale Tagungs- und Konferenzbranche dürfte sich 2018 positiver entwickeln als noch im laufenden Jahr. Davon geht American Express Global Business Travel in einer neuen Prognose aus. Allerdings dürfte die Dauer der einzelnen Veranstaltungen zurückgehen – speziell in Europa.

12.10.2017, 12:38 Uhr
Das Interesse an Konferenzen und anderen Business-Veranstaltungen wird laut Prognose von American Express Meetings & Events 2018 insgesamt weiter steigen.
Foto: GettyImages

Die internationale Meetings- und Events-Branche kann optimistisch auf das Jahr 2018 schauen. Denn nach der wechselhaften Stimmungslage des Jahres 2017 sollte das kommende Jahr mit Blick auf Ausgaben, Zahl der Konferenzen und Teilnehmer positiver ausfallen, so jedenfalls die Prognose von American Express Meetings & Events, der MICE-Sparte der internationalen Geschäftsreise-Kette.

Dabei wird nach Ansicht der MICE-Experten von Amex die Ausrichtung von Konferenzen und Tagungen in der jeweiligen Region eines Unternehmens an Bedeutung gewinnen. Gleichzeitig werden kürzere und konzentrierte Konferenzen erwartet, insbesondere in Europa. Hier hat der Dienstleister – anders als in anderen Regionen – in allen untersuchten Ländern im Vergleich zu früheren Jahren eine Tendenz zu kürzeren Veranstaltungen registriert.

Für die Raten bei Gruppenbuchungen in Hotels erwartet American Express Meetings & Events im kommenden Jahr eine Steigerung von durchschnittlich 2,8 Prozent gegenüber diesem Jahr. Mit einem Preisplus von 1,3 Prozent fällt der Anstieg in Europa dabei noch am moderatesten aus. Im asiatisch-pazifischen Raum legen die Preise laut Amex im Schnitt um 1,4 Prozent sowie in Mittel- und Südamerika um 2,6 Prozent zu. Am kräftigsten fällt die Preissteigerung in Nordamerika aus: Dort legen die Raten für Hotel-Gruppenbuchungen laut Prognose 2018 im Schnitt um 3,5 Prozent zu.

Zu weiteren Trends im MICE-Sektor neben kürzeren und stärker lokal ausgerichteten Veranstaltungen zählt American Express eine weiter steigende Bedeutung von Compliance- und Sicherheitsaspekten. Auch werden neue Technologien wie Virtual Reality, Systeme zur künstlichen Intelligenz und mobile Apps nach Ansicht des Dienstleisters zunehmend Gestaltung und Inhalte von Konferenzen und Events beeinflussen. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Hauptstadt-Flughafen
(0)

BER öffnet nur mit Zentralterminal

Die Betreiber des BER wollen den Flughafen nicht eröffnen, bevor das Hauptterminal nicht fertiggestellt ist. Damit widerspricht die Flughafen-Gesellschaft Berlin Brandenburg einem Bericht des Magazins „Der Spiegel“. mehr

 

Fraport
(0)

Frankfurter Flughafen wächst stark

Die starke Konjunktur und neue Billigangebote sorgen für mehr Verkehr am größten deutschen Flughafen. Die beiden Terminals in Frankfurt platzen an starken Tagen fast aus allen Nähten. mehr

 

An diesem Wochenende
(0)

Deutsche Bahn startet großen Fahrplan-Wechsel

Die Deutsche Bahn verwirklicht an diesem Sonntag die größte Fahrplan-Umstellung der vergangenen Jahrzehnte. mehr

 

Nach Zugunglück
(0)

Dauert noch mehrere Tage bis Bahnstrecke wieder frei ist

Nach dem Zugunglück von Meerbusch kann die Bahnstrecke zwischen Neuss und Krefeld voraussichtlich erst vom 16. Dezember an wieder befahren werden. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media