Ägypten

(0)

Visa-Frage vor der Entscheidung

Es kommt Bewegung in die Frage der möglichen Erhöhung der Visa-Gebüren für Ägypten. Die Anzeichen mehren sich, dass die vorgesehenen 60 US-Dollar vom Tisch sind.

09.03.2017, 14:55 Uhr

Bislang gibt es nur einen Aufschub bis Ende Juni: Solange soll es auf jeden Fall bei der bisherigen Visa-Gebühr von 25 US-Dollar bleiben. Für die Zeit danach gab es Bestrebungen der ägyptischen Regierung zu einer Erhöhung auf 60 US-Dollar.

Jetzt zeigen die Proteste von ägyptischen Touristikunternehmen und deutschen Veranstaltern – noch einmal verstärkt zur ITB gegenüber dem Tourismusminister vorgetragen – offensichtlich Erfolg.

In der kommenden Woche werde das Kabinett darüber entscheiden, sagte jetzt Luftverkehrsminister Sherif Fathy in Berlin: „Es wird keine Entscheidung geben, die sich gegen den Tourismus richtet.“ Das lässt zwar Interpretationsspielraum zu, aber immerhin würde eine rasche Entscheidung die Planungen der deutschen Veranstalter für die wichtige Wintersaison 2017/18 erleichtern.

Der jüngste Aufschwung im Ägypten-Tourismus geht zu einem großen Teil auf günstige Preise zurück. Die ins Auge gefasste Erhöhung der Visa-Gebühren würde den Aufwärtstrend stoppen. (MK)

Weitere Business Travel-News

Skandinavien-Sturm
(0)

Fährverkehr über den Skagerrak eingestellt

Norwegen, Südwestschweden und Dänemark bereiten sich auf Unwetter vor. Ein Sturmtief mit Windgeschwindigkeiten bis zu 160 Stundenkilometern soll von Freitagnachmittag an über Skandinavien hinwegziehen. mehr

 

Geschäftsreisen
(0)

Durchbruch bei Bahncard100-Besteuerung?

VDR-Lobbyist Hubert Koch sieht die große Chance, einen der zentralen Verbands-Wahlprüfsteine von 2017 konkret umzusetzen. Es geht um die steuerliche Gleichstellung von Firmen-Bahncards mit Dienstwagen. mehr

 

BCD Industry Forecast
(0)

Geschäftsreisen werden 2019 teurer

Sowohl die Flug- als auch die Hotelpreise steigen im kommenden Jahr leicht. Grund für die wachsenden Hotelpreise ist insbesondere die höhere Nachfrage. mehr

 

Basistarife nur noch im Direktvertrieb
(0)

Lufthansa verärgert Travel Manager

Erneut bringt die größte deutsche Fluggesellschaft ihre Firmenkunden gegen sich auf: Kurzfristig kündigt sie an, dass die preisgünstigen Light-Tarife künftig nicht mehr übers Reisebüro zu haben sind. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media