Billigflieger

(0)

Ryanair wird am London Southend Airport heimisch

Europas größter Billigflieger kündigt eine weitere Basis für Großbritannien an. Ein gutes Viertel der Flotte von Ryanair ist damit in dem Brexit-Land stationiert.

13.06.2018, 14:36 Uhr
Der London Southend Airport liegt zwar recht weit von der Londoner City entfernt. Die Metropole ist allerdings mit der Bahn gut zu erreichen.
Foto: Getty Images

Die Angst vor dem Brexit, dem Austritt Großbritanniens aus der EU, ist beim irischen Billigflieger Ryanair wohl nicht mehr so stark ausgeprägt. Im Gegensatz zu anderen Fluggesellschaften wird nun ein neues Investment für den Großraum London angekündigt. Im April 2019 stationiert Ryanair drei Jets am London Southend Airport (Iata-Code SEN) und startet damit 13 neue Routen in acht Länder. Es finden sich dabei vorerst vor allem Routen zu touristisch interessanten Destinationen wie Alicante, Barcelona, Faro, Korfu, Malaga, Mallorca und Venedig.

Vom Southend Airport lässt sich die britische Hauptstadt schnell mit der Bahn erreichen, genauer der Bahnhof Liverpool Street. Auch das umliegende Essex wird durch den Regio-Airport gut erschlossen. Warwick Brady, CEO des Flughafen-Betreibers Stobart Group, plant nun für den Southend Airport fürs Jahr 2022 mit fünf Millionen Fluggästen. (LS)

Weitere Business Travel-News

Jubiläumsflieger
(0)

Easyjet flottet 300. Airbus ein

Der britische Billigflieger Easyjet sorgt für etwas mehr Wettbewerb im innerdeutschen Luftverkehr. In Berlin-Tegel ist nun ein zehnter eigener Airbus-Jet stationiert – er wurde von Air Berlin übernommen. mehr

 

COO kommt von American Express
(0)

Acomodeo baut Management Team aus

Alexander Blancke übernimmt bei Acomodeo die Position des COO. Der Manager soll bei der Buchungsplattform für Serviced Apartments die Internationalisierung vorantreiben. mehr

 

Airlines for Europe
(0)

Streiks in Frankreich vervierfacht

Airlines beklagen Fluglotsen-Streiks im Überflugland Frankreich und fürchten ein Chaos im Sommer. Der Airline-Verband A4E hat harte Fakten zusammengetragen. mehr

 

FBI-Bericht
(0)

Sexuelle Übergriffe in US-Flugzeugen nehmen zu

Die US-Bundespolizei FBI hat einen „alarmierenden“ Anstieg sexueller Übergriffe auf Linienflügen registriert. Meist handele es sich um unerwünschtes Anfassen. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media