Billigflieger-Schlamassel

(0)

Vueling-Piloten streiken vier Tage

Am 25. und 26. April sowie am 3. und 4. Mai 2018 bleiben die Vueling-Maschinen am Boden. Der Konzern soll sich nicht an die Tarifbestimmungen halten.

16.04.2018, 11:14 Uhr

Damit sich Reisende umorientieren können, verkünden die Piloten des spanischen Billigfliegers ihren Ausstand rechtzeitig: Am 25. und 26. April sowie am 3. und 4. Mai lassen sie die Maschinen der Zur IAG-Holding (Aer Lingus, British Airways, Iberia und Vueling) am Boden. Die Gewerkschaften werfen dem Konzern vor, sich bei den Arbeitsregelungen nicht an die ausgehandelten Tarifverträge zu halten.

In Deutschland steuert Vueling Städte wie Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und München an. (OG)

Weitere Business Travel-News

Farnborough Airshow
(0)

Airbus setzt 431 Flugzeuge ab

Der neue Airbus-Verkaufschef kann eine erste Erfolgsbilanz vorweisen. Auf der Luftfahrtmesse in Farnborough gingen Bestellungen und Vorverträge über 431 Verkehrsflugzeuge ein. mehr

 

Streiksommer
(0)

Ryanair gibt nicht bekannt, welche 600 Flüge entfallen müssen

Der Billigflieger Ryanair will keine Details zu den streikbedingten Flugausfällen in der kommenden Woche nennen. „Wir schlüsseln diese Informationen nicht nach einzelnen Märkten oder Flughäfen auf“, erklärt Unternehmenssprecher Robin Kiely auf Nachfrage. mehr

 

Singapore Airlines
(0)

A-380 erhält „Retrofit“-Kabine

Das neue Produkt soll vor allem Premium-Passagiere ansprechen. Zugleich mustert der Erstkunde nach nur zehn Jahren die ersten Riesenjets wieder aus. mehr

 

Geschäftsreisekette
(0)

EU genehmigt HRG-Übernahme

Nun haben auch die EU-Wettbewerbshüter grünes Licht gegeben: American Express GBT schluckt seinen Ex-Konkurrenten HRG. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media