Carsharing

(0)

Europcar kauft in Frankreich zu

Europas größter Autovermieter Europcar will im Bereich Carsharing nicht mehr nur mit dem Joint-Venture Car2go tätig sein. Der Dienstleister hat sich Technik-Know-how eingekauft.

20.01.2015, 09:49 Uhr

Ubeeqo heißt das französische Unternehmen, an dem Europcar einen Mehrheitsanteil erworben hat. Das Start-up hat sich auf Carsharing fokussiert und bietet eine eigene Technologie im Bereich Corporate Carsharing an. Damit lassen sich Fuhrparks von bis zu 500 Fahrzeugen verwalten. Die Technik wird bereits von Airbus und Danone in Frankreich genutzt. Ubeeqo ist zudem in der Lage, den Kunden über eine web-basierte Plattform auch Zugang zu anderen verfügbaren Verkehrsmitteln wie Bahn, Taxi und Mietwagen zu gewähren.

Um Zugriff auf die Technik zu haben, hat Europcar gut vier Millionen Euro in das Start-up investiert. Ubeeqo ist derzeit in Frankreich und Belgien tätig. Für Deutschland und Großbritannien gibt es Expansionspläne. „Die Idee und Frechheit der Ubeeqo-Lösung hat uns nachhaltig beeindruckt“, so der Europcar-CEO Philippe Germond. „Gemeinsam werden wir das Leben unserer Kunden einfacher machen“, kündigte er an. Germond will im Management von Ubeeqo nichts ändern. Bei der in Boulogne-Billancourt beheimateten Firma werde erst einmal alles bleiben, wie gehabt. (RIM)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Pleite 2017
(0)

Insolvenzverwalter der Air Berlin will Milliarden von Etihad

Nach Einschätzung des Insolvenzverwalters hat der Großaktionär Etihad zu unvermittelt den finanziellen Stecker seiner Tochter Air Berlin gezogen. Die Araber sollen nun zahlen. mehr

 

Neuer Flug
(0)

Sun-Air verbindet ab Januar Friedrichshafen mit Hamburg

Damit schließt der Franchise-Nehmer von British Airways eine Lücke an Deutschlands südlichstem Verkehrsflughafen. Etliche Vorgänger-Fluggesellschaften mussten bereits aufgeben. mehr

 

Geschäftlich unterwegs | KW50
(0)

Von ANA über die Bahn, Easyjet, Radisson, Scandic und Sun-Air bis Vienna House

Das Neueste aus Luftfahrt, Hotel, Straßen- und Schienenverkehr für Travel Manager und Geschäftsreisende. Diese Woche: ANA, Deutsche Bahn, Easyjet, Radisson, Scandic, Sun Air, Vienna House. mehr

 

Das freut Geschäftsreisende
(0)

Bahn einigt sich mit EVG und verhindert weitere Streiks

Die EVG hatte kürzlich mit einem Warnstreik den Bahnverkehr lahmgelegt. Nun einigte man sich auf eine kräftige Lohnerhöhung. Allerdings gibt es neuen Streit zwischen DB-Management und DB-Eigentümer, also dem Staat. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media