Chauffeur-Services

(0)

Hertz Asia vereinfacht Buchungsprozess

Autovermieter Hertz hat für den asiatischen Markt eine neue Website an den Start gebracht, die das Buchen von Chauffeur-Leistungen dort erleichtert. Auch Reisebüro-Agenten sollen profitieren.

03.04.2018, 10:36 Uhr
So kommt „Hertz Chauffeur“, das die Buchung in neun asiatischen Ländern vereinfacht, auf dem Handy daher.
Foto: Hertz

Vorteil des neuen Buchungsweges via www.hertzchauffeur.com: Der Service ist rund um die Uhr auf dem asiatischen Markt verfügbar und für Kunden wie Agenten einfach nutzbar. Buchbar sind ganztägige und halbtägige Chauffeur-Services sowie Flughafen- und City-Transfers in neun asiatischen Ländern. Das sind Brunei, China, Hongkong, Malaysia, die Philippinen, Südkorea, Singapur, Sri Lanka und Thailand.

„Der Service wird in besonderem Maße Kunden ansprechen, die etwa in China aufgrund der lokalen Gesetzgebung keine gültige Fahrerlaubnis haben. Anderen wird er dort, wo der Service verfügbar ist, beim Reisen das gewünschte Sicherheitsgefühl geben“, ist Eoin MacNeill, Vice President von Hertz Asia Pacific überzeugt.

Die Buchung erfolge in wenigen Schritten. Zuvor ausgehandelte Firmenrabatte für das Produkt würden berücksichtigt, teilte Hertz mit. Im Angebot seien geräumige Multivans, Oberklasse-Limousinen und auch Luxus-Limousinen sowie englischsprachige Fahrer. Kunden erhielten vorab via E-Mail Angaben zum Fahrer inklusive Telefonnummer und die Nummer einer Notfall-Hotline. (RIM)

Weitere Business Travel-News

Newcomer
(0)

Yourways will Hamburg mit Sylt verbinden

Linienflüge zwischen Hamburg und Deutschlands nördlichster Insel gibt es bereits seit langem. Nun schickt sich ein Newcomer an, das Angebot zu erweitern. mehr

 

Autovermietung
(0)

Sixt rechnet mit mehr Gewinn

Deutschlands größter Autovermieter Sixt, geleitet von Erich Sixt, konkretisiert seine Gewinnerwartung für das Gesamtjahr. Basierend auf den Zahlen des ersten Quartals rechnet CEO Erich Sixt jetzt mit einer „deutlichen Steigerung“ gegenüber dem Vorjahr. mehr

 

Schlappe vor Gericht
(0)

Uber muss Betrieb in Wien einstellen

Der Fahrdienst-Vermittler Uber kann nach der einstweiligen Verfügung eines Wiener Gerichts vorübergehend keine Gäste mehr in Österreichs Hauptstadt befördern. mehr

 

Starker Jahresstart
(0)

Boeing rechnet mit mehr Profit

Der weltgrößte Flugzeug-Hersteller, Boeing, erhöht nach einem überraschend starken Jahresauftakt seine Gewinnziele. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media