Drei Verletzte

(0)

Erneuter Busunfall in Moskau verunsichert Menschen

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage ist ein Linienbus in Moskau in eine Menschenmenge gefahren. Der Vorfall am heutigen Freitag hat in der russischen Hauptstadt große Aufregung verursacht.

29.12.2017, 09:58 Uhr
Zwei Unfälle von Linienbussen ereigneten sich diese Woche in Moskau.
Foto: Getty Images

Drei Menschen wurden nach Angaben der Verkehrspolizei verletzt, als der Bus an einer Haltestelle auf den Fußweg geriet. Das meldete die Agentur Interfax.

Der Busfahrer habe einem anderen Fahrzeug ausweichen wollen und sei deshalb über den Bordstein gefahren, sagte ein Polizeisprecher. Erste Berichte über zwei Tote bei dem Unfall im Nordwesten der Stadt wurden dementiert. Unter Moskauer Internet-Nutzern hatte sich die Falschmeldung von Todesopfern rasend schnell verbreitet.

Am Montag war bei einem rätselhaften Unfall in Moskau ein Bus die Treppe zu einer Unterführung hinabgerollt. Dabei waren vier Fußgänger ums Leben gekommen, weitere elf Menschen waren verletzt worden. Der festgenommene Fahrer sagte nach Angaben der Ermittlungsbehörden, die Bremsen hätten versagt. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Unangemessenes Verhalten
(0)

Tochter von Airline-Boss suspendiert

Vor etwa drei Jahren sorgte bereits die älteste Tochter des Chefs der Korean Air mit einem Wutanfall in einem südkoreanischen Flugzeug für Schlagzeilen. Jetzt ermittelt die Polizei gegen die jüngere Tochter wegen einer mutmaßlichen Tätlichkeit. mehr

 

Weltkriegsbombe
(0)

Nutzung des Berliner Hauptbahnhofs eingeschränkt

Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg muss in Berlin mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Sowohl der Schienen- als auch der Straßenverkehr sind betroffen. mehr

 

Stromabschaltungen
(0)

Streiks in Frankreich drohen Eskalation

Ein neuer Streiktag gegen die Reform der französischen Staatsbahn hat am Mittwoch wieder große Teile des Zugverkehrs in Frankreich lahmgelegt. Zudem könnte es nun auch Protestaktionen im Energiebereich geben. mehr

 

Flugsicherung
(0)

DFS erwartet Rekorde am deutschen Himmel

Billigflieger und Drohnen beanspruchen ihren Platz im deutschen Luftraum. Die Flugsicherung hat das Geschehen am Himmel im Blick und nutzt ihrerseits die unbemannten Flugkörper. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media