Estnischer Regionalflieger

(0)

Nordica verbindet München mit Groningen

Die estnische Nordica nimmt zu Beginn des Sommerflugplans 2018 eine neue Verbindung ins Programm. Geflogen wird auf der neuen Deutschland-Route mit einem Bombardier-Jet.

12.02.2018, 07:30 Uhr
Der estnische Regio-Carrier Nordica will Flugverbindungen in die westfriesische Metropole Groningen anbieten.
Foto: Images of Holland

Zum 25. März 2018 nimmt Nordica die Strecke München–Groningen in den Flugplan auf. Die Esten wollen die Verbindung zwischen Bayern und der Niederlande täglich bedienen. Geflogen wird unter der LOT-Flugnummer LO-8865 mit einem Regionaljet CRJ-700 des kanadischen Herstellers Bombardier. Start in München ist um 11.55 Uhr, in der westfriesischen Stadt Groningen um 10 Uhr.

Zudem erhöht Nordica für die Sommersaison von Ende März bis Ende Oktober die Frequenz Wien–Tallinn auf sieben Verbindungen pro Woche. (OG)

Weitere Business Travel-News

Engpass-Beseitigung
(0)

Frankfurt Airport kriegt zusätzliche Sicherheitskontrollen

Unmittelbar vor Beginn der Hauptreisesaison baut der Frankfurter Flughafen seine Passagierkontrollstellen aus. Zwei zusätzliche Sicherheitsspuren werden bereits Ende dieses Monats im Terminal 1 in Betrieb genommen. mehr

 

Umfrageergebnis
(0)

Geschäftsreisende auf Dienstreisen produktiver

Geschäftsreisen sind vertane Zeit? Durchaus ein falscher Eindruck. Mitarbeiter sind auf Dienstfahrten zum Teil produktiver als am eigentlichen Arbeitsplatz – zumindest nach eigener Einschätzung. Dies zeigt eine Erhebung unter im DRV organisierter Geschäftsreisebüros. mehr

 

Fahrdienst-Vermittler
(0)

Uber forscht in Paris an Betrieb von Flugtaxis

Uber will bald nicht nur Fahrten auf der Straße, sondern auch in der Luft vermitteln. Der Fahrdienst-Vermittler forscht in Paris zum Einsatz von Flugtaxis. mehr

 

Übernahmegerüchte
(0)

Ryanair soll Interesse an Norwegian haben

Es gibt neue Übernahmefantasien rund um den von Björn Kjos gemanagten Billigflieger Norwegian Air. Der CEO selbst hat sie ausposaunt – und damit einen Kurssprung ausgelöst. Der angebliche Interessent Ryanair will von Kaufabsichten allerdings nichts wissen. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media