EU-Entscheid

(0)

Europcar darf Goldcar übernehmen

Brüssel gibt grünes Licht für die Übernahme von Goldcar durch Wettbewerber Europcar. CEO Caroline Parot erhofft sich von dem Kauf Synergieeffekte im zweistelligen Milionenbereich.

06.12.2017, 18:15 Uhr
Europcar-CEO Caroline Parot treibt die Expansion des Mietwagen-Anbieters konsequent voran.
Foto: Philippe COUETTE

Im Juni hatte Europas führender Mietwagen-Anbieter Europcar die Übernahme von Wettbewerber Goldcar angekündigt. Voraussetzung für den Kauf war allerdings die Zustimmung durch die EU-Kommission. Genau diese Zustimmung wurde jetzt erteilt, wie Europcar mitteilt. CEO Caroline Parot hofft daher, den Kauf des spanischen Anbieters bis zum Jahresende auch juristisch unter Dach und Fach zu haben.

Für Europcar stellt die Übernahme von Goldcar eigenen Aussagen zufolge eine wichtige strategische Weichenstellung dar. Insbesondere baut der Dienstleister nicht nur sein Engagement auf der iberischen Halbinsel aus, er stärkt auch seine Präsenz im Leisure- und im Low-Cost-Segment – Bereiche, in denen Europcar bislang noch Defizite aufweist.

Gleichzeitig erhofft sich Europcar erhebliche Synergie-Effekte von dem Goldcar-Kauf. Die Rede ist von jährlich 30 Mio. Euro pro Jahr, die in drei Jahren erreicht sein sollen. Einsparungen verspricht man sich vor allem in den Bereichen Flotten-Einkauf und -Finanzierung.

Bereits früher im Jahr hatte Europcar den deutschen Wettbewerber Buchbinder übernommen. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Jubiläumsflieger
(0)

Easyjet flottet 300. Airbus ein

Der britische Billigflieger Easyjet sorgt für etwas mehr Wettbewerb im innerdeutschen Luftverkehr. In Berlin-Tegel ist nun ein zehnter eigener Airbus-Jet stationiert – er wurde von Air Berlin übernommen. mehr

 

COO kommt von American Express
(0)

Acomodeo baut Management Team aus

Alexander Blancke übernimmt bei Acomodeo die Position des COO. Der Manager soll bei der Buchungsplattform für Serviced Apartments die Internationalisierung vorantreiben. mehr

 

Airlines for Europe
(0)

Streiks in Frankreich vervierfacht

Airlines beklagen Fluglotsen-Streiks im Überflugland Frankreich und fürchten ein Chaos im Sommer. Der Airline-Verband A4E hat harte Fakten zusammengetragen. mehr

 

FBI-Bericht
(0)

Sexuelle Übergriffe in US-Flugzeugen nehmen zu

Die US-Bundespolizei FBI hat einen „alarmierenden“ Anstieg sexueller Übergriffe auf Linienflügen registriert. Meist handele es sich um unerwünschtes Anfassen. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media