Flugbetrieb

(0)

Small Planet arbeitet an Pünktlichkeit

Die deutsche Ferienfluggesellschaft Small Planet hat jüngst einige negative Schlagzeilen produziert. Sie kämpft mit Verspätungen, verspricht nun aber Besserung.

Seite 1 von 2
von Rita Münck, 11.06.2018, 10:10 Uhr
Die Verspätungen der in Deutschland registrierten Ferienfluggesellschaft Small Planet haben sich jüngst gehäuft.
Foto: Paderborn-Lippstadt Airport

Verzögerungen am Flughafen Paderborn, auf Kreta und Mallorca: Zuletzt kam es immer wieder vor, dass Fluggäste, die auf Jets des deutschen Neulings Small Planet gebucht waren, mit langen Wartezeiten rechnen mussten. „Wir sind auf einem guten Weg“, versichert jetzt Marketing-Chef Jan Limbach, auch zuständig für den Kunden-Service bei der 2016 an den Start gegangenen Airline.

95 Prozent Pünktlichkeit

Limbach gesteht ein, dass die Performance von Small Planet in diesem Jahr noch nicht auf Vorjahresniveau ist. „Während 2017 nur gut zwei Prozent unserer Flüge unpünktlich waren, liegen wir derzeit bei fünf Prozent“, so seine Berechnungen. Im Umkehrschluss bedeute das aber auch, dass 95 Prozent der Flüge pünktlich seien, versucht Limbach eine positive Betrachtungsweise. Der Wert sei nicht außergewöhnlich, auch andere Fluggesellschaften hätten mit Verspätungen zu kämpfen.

Große Probleme auch bei Eurowings

In der Tat hat unter anderem Eurowings derzeit mit Unregelmäßigkeiten zu kämpfen. Die Airline leidet unter ihrem schnellen Wachstum nach der Air-Berlin-Insolvenz und konnte nicht so schnell wie geplant Flugzeuge und Crews in den Markt bringen. Allein im Mai soll Eurowings in Düsseldorf 253 Flugstreichungen verursacht haben, seit Jahresbeginn seien nun 672 Ausfälle registriert worden. Am Köln Bonn Airport verbuchte Eurowings einem aktuellem Bericht des „Express“ zufolge im vergangenen Monat sogar 266 Flugausfälle und kommt nun seit Jahresbeginn dort auf 529 Streichungen.

Weitere Business Travel-News

Geschäftsreisen auf den Balkam
(0)

Air Prishtina fliegt neu von Hamburg und Hannover in den Kosovo

Die Flüge sind für die Sommersaison 2019 geplant. Air Prishtina bedient die Strecken gemeinsam mit Germania. mehr

 

Zwei Maschinen auf Startbahn
(0)

A-350-Pilot verhindert dank Vollbremsung Katastrophe in letzter Sekunde

Als ein Airbus der Delta Air Lines starten wollte, entdeckte der Pilot bei 180 km/h plötzlich ein anderes Flugzeug auf der Startbahn: eine gerade gelandete Boeing B-787 der JAL aus Tokio. Durch die Vollbremsung Millisekunden rettete er mehr als 500 Menschen das Leben. mehr

 

Geschäftlich unterwegs | KW47
(0)

Von Flybe über Edelweiß, Germania, LOT, Royal Air Maroc und Nordica bis Condor: Mobilitäts-News in Kürze

Das Neueste aus Luftfahrt, Straßen- und Schienenverkehr für Travel Manager und Geschäftsreisende. Diese Woche: Allgäu-Airport, Condor, Edelweiß, Flybe, Nordica, Royal Air Maroc. mehr

 

Via Warschau
(0)

LOT fliegt neu nach Beirut

Die libanesische Hauptstadt ist nach Tel Aviv die zweite Destination der Fluggesellschaft in der Mittelmeerregion. Passagiere aus Deutschland, Österreich und der Schweiz steigen am Drehkreuz Warschau um. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media