Frankfurt Airport

(0)

Schlepper-Brand beschädigt LH-Großraum-Jet

Schreckmomente auf dem Frankfurter Flughafen. Auf dem Weg zum Gate hat ein Schlepp-Fahrzeug Feuer gefangen, an den gerade ein Flugzeug angekoppelt war.

11.06.2018, 12:18 Uhr
Schwere Verrußungen im Cockpit-Bereich machten den – beim Schlepp-Vorgang leeren – LH-Großraum-Jet flugunfähig.
Foto: Twitter

Sechs Menschen wurden nach Angaben eines Lufthansa-Sprechers leicht verletzt. Das Flugzeug wurde bei dem Brand schwer beschädigt. Die Rauchsäule des Feuers war am Montagmorgen gegen acht Uhr weithin sichtbar.

Das Schlepp-Fahrzeug sollte nach Angaben des Lufthansa-Sprechers den leeren Großraum-Jet zum Gate ziehen, an dem bereits Passagiere auf den Flug nach Philadelphia warteten. Warum das Fahrzeug Feuer fing, war nach Lufthansa-Angaben zunächst unklar. Auch die Schadenshöhe müsse noch durch Techniker ermittelt werden.

Das Flugzeug mit stark verrußtem Cockpit sei nicht mehr einsetzbar gewesen und durch einen anderen Jet ersetzt worden. Sechs Menschen mussten wegen Atemwegsreizungen behandelt werden. Auf den laufenden Flughafen-Betrieb von Frankfurt hatte der Brand den Angaben zufolge keine Auswirkungen. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Statt Plakette
(0)

Autoreisende müssen sich in Brüssel für Umweltzone registrieren

Online-Registrierung statt Plakette: In Brüssel gibt es seit Jahresbeginn eine Umweltzone. Von August an müssen sich Autofahrer online anmelden. mehr

 

Doppelspitze
(0)

Carmen Dücker führt Best Western Hotels

Bislang wurden die Best Western Hotels in Zentraleuropa von Marcus Smola geführt. Jetzt rückt seine bisherige Stellvertreterin zur gleichberechtigten Geschäftsführerin auf. mehr

 

ADV-Statistik für Mai
(0)

Deutsche Airports büßen Wachstumstempo ein

Nachlassende Dynamik und ein Einbruch im innerdeutschen Verkehr – die aktuellen Stichworte zur Entwicklung deutscher Flughäfen sind nicht mehr so positiv wie zuvor. Und: Die Statistiker blicken skeptischer in die Zukunft. mehr

 

Anzeigen-Kampagne
(0)

Branche entschuldigt sich für Flugchaos

Die Airline-Branche in Deutschland bangt um ihren guten Ruf. Nachdem sich Lufthansa und Eurowings bereits schriftlich bei den Kunden für das Flugchaos entschuldigt haben, legt nun der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), geführt von Klaus-Dieter Scheurle, nach. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media