Frankfurt

(0)

Familie war Auslöser für Flughafen-Teilsperrung

Am Flughafen Frankfurt läuft der Betrieb wieder an. Nun wurde bekannt: Eine Familie aus Frankreich löste den Polizeieinsatz mit Teilsperrung aus.

von dpa, 07.08.2018, 15:34 Uhr

Eine vierköpfige französische Familie war Auslöser für die teilweise Sperrung des Frankfurter Flughafens am heutigen Dienstag. „Trotz positivem Sprengstofftest wurde eine vierköpfige französische Familie in den Sicherheitsbereich entlassen“, erklärte die Bundespolizei auf Twitter. Grund sei „der Fehler einer Luftsicherheitsassistentin“ gewesen

Der Bereich A des Terminal 1 wurde daraufhin geräumt, das Boarding eingestellt. Um 14.30 Uhr sei die Sperrung aufgehoben worden, sagte die Sprecherin. „Die Prozesse laufen wieder.“ Die Passagiere würden nach und nach wieder in das Terminal eingelassen. Die vier Personen seien festgestellt und identifiziert worden und würden derzeit befragt, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei. In der Twittermeldung hieß es später, die Familie „wurde gefunden, befragt und durfte weiterreisen“. (dpa)

Nach Teilräumung
(0)

Flughafen Frankfurt wieder freigegeben

Der Betrieb am Frankfurter Flughafen läuft wieder an. Die von der Teilräumung betroffenen Bereiche seien wieder freigegeben, teilte die Bundespolizei mit. mehr

 

Weitere Business Travel-News

Geschäftlich unterwegs | KW50
(0)

Von Easyjet über Scandic bis Vienna House: News in Kürze

Das Neueste aus Luftfahrt, Hotel, Straßen- und Schienenverkehr für Travel Manager und Geschäftsreisende. Diese Woche: Easyjet, Scandic, Vienna House. mehr

 

Das freut Geschäftsreisende
(0)

Bahn einigt sich mit EVG und verhindert weitere Streiks

Die EVG hatte kürzlich mit einem Warnstreik den Bahnverkehr lahmgelegt. Nun einigte man sich auf eine kräftige Lohnerhöhung. Allerdings gibt es neuen Streit zwischen DB-Management und DB-Eigentümer, also dem Staat. mehr

 

Bei Hamburg
(0)

Intercity überfährt Wildschweine und legt Bahnverkehr lahm

Die Rotte war im niedersächsischen Landkreis Harburg auf die Gleise gerannt. Ein IC konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. mehr

 

Zugunglück von Ankara
(0)

Falsch gestellte Weiche als Grund vermutet

Das schwere Zugunglück am Rand der türkischen Hauptstadt Ankara vom Donnerstag ist möglicherweise auf menschliches Versagen zurückzuführen. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media