Fraport

(0)

Deutlich mehr Passagiere und Flugbewegungen in Frankfurt

Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt sind im Januar deutlich mehr Passagiere abgefertigt worden als ein Jahr zuvor. Air-Berlin-Lücken seien inzwischen geschlossen worden.

13.02.2018, 10:49 Uhr
Über den Flughafen Frankfurt reisten im Januar mehr Passagiere als im Vorjahresmonat.
Foto: Fraport AG

Mit fast 4,6 Mio. stieg die Zahl der Fluggäste im Jahresvergleich um 7,6 Prozent, wie die Betreibergesellschaft Fraport am Dienstag berichtete. Das war der stärkste Januar seit Bestehen des Flughafens. Lücken im innerdeutschen Verkehr nach dem Marktaustritt der Air Berlin seien im Januar wieder geschlossen worden.

Wegen weiterer neuer Europaverbindungen wuchs die Zahl der Flugbewegungen mit 8,6 Prozent noch stärker. Hier macht sich unter anderem das zusätzliche Angebot von Billigfluggesellschaften wie Ryanair und Wizz bemerkbar. Angeboten werden klassische Urlaubsziele rund ums Mittelmeer inklusive Türkei, wohin erstmals seit Beginn der Krise wieder deutliche Zuwächse verzeichnet würden.

Im Übersee-Verkehr tat sich mit einem Wachstum von 2,6 Prozent weniger. Kräftiges Wachstum zeigte Südkorea im Vorfeld der Olympischen Winterspiele. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Engpass-Beseitigung
(0)

Frankfurt Airport kriegt zusätzliche Sicherheitskontrollen

Unmittelbar vor Beginn der Hauptreisesaison baut der Frankfurter Flughafen seine Passagierkontrollstellen aus. Zwei zusätzliche Sicherheitsspuren werden bereits Ende dieses Monats im Terminal 1 in Betrieb genommen. mehr

 

Umfrageergebnis
(0)

Geschäftsreisende auf Dienstreisen produktiver

Geschäftsreisen sind vertane Zeit? Durchaus ein falscher Eindruck. Mitarbeiter sind auf Dienstfahrten zum Teil produktiver als am eigentlichen Arbeitsplatz – zumindest nach eigener Einschätzung. Dies zeigt eine Erhebung unter im DRV organisierter Geschäftsreisebüros. mehr

 

Fahrdienst-Vermittler
(0)

Uber forscht in Paris an Betrieb von Flugtaxis

Uber will bald nicht nur Fahrten auf der Straße, sondern auch in der Luft vermitteln. Der Fahrdienst-Vermittler forscht in Paris zum Einsatz von Flugtaxis. mehr

 

Übernahmegerüchte
(0)

Ryanair soll Interesse an Norwegian haben

Es gibt neue Übernahmefantasien rund um den von Björn Kjos gemanagten Billigflieger Norwegian Air. Der CEO selbst hat sie ausposaunt – und damit einen Kurssprung ausgelöst. Der angebliche Interessent Ryanair will von Kaufabsichten allerdings nichts wissen. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media