Geschäftlich unterwegs | KW02

(0)

Von Adria Airways über Austrian, Bahn, Best Western, Emirates, Eurowings, Germania, Montenegro, S7, Swiss bis Uzbekistan Airways

Das Neueste aus Luftfahrt, Hotel, Straßen- und Schienenverkehr für Travel Manager und Geschäftsreisende. Diese Woche: Adria Airways, Austrian, Best Western, Deutsche Bahn, Emirates, Eurowings, Germania, Montenegro Airlines, S7 und Swiss bis Uzbekistan Airways.

von Oliver Graue, 07.01.2019, 07:45 Uhr
Montenegro Airlines fliegt mehr und häufiger ab Deutschland.
Foto: Risto Bozovic

Emirates kürzt Flugplan radikal

Wegen einer Pistensanierung vom 16. April bis 30. Mai 2019 am Dubai International Airport reduziert Emirates ihren Flugplan in dieser Zeit um 25 Prozent. Davon sind auch die Deutschland-Verbindungen betroffen. In Frankfurt etwa wird die arabische Fluggesellschaft in der zweiten Aprilhälfte nur 17 statt 21 Mal pro Woche landen, im Mai sogar nur 14 Mal. München wird von 21 auf 16 wöchentliche Flüge reduziert, Düsseldorf von 14 auf 7 und Hamburg von 14 auf 8.

Germania braucht dringend Geld

Geschäftsreisende nutzen die Chartergesellschaft Germania vor allem für Flüge in Mittelmeerziele, auf den Balkan, nach Israel oder Spanien. Nun steckt das Berliner Unternehmen in der Krise: Die Airline, die Karsten Balke gehört, verkündet „kurzfristigen Liquiditätsbedarf“. Auch der Verkauf der gesamten Fluglinie steht zur Debatte.

Adria Airways streicht Paderborn–London schon wieder

Gerade erst gestartet – und schon wieder am Ende: Die slowenische Adria Airways hat ihren erst seit Oktober 2018 betriebenen Flug von Paderborn nach London-Southend ausgesetzt. Grund sei mangelnde Nachfrage, heißt es. Stattdessen werde die Verbindung nach Wien 5 statt 4 Mal geflogen.

Montenegro Airlines fliegt häufiger ab Leipzig und München

Montenegro Airlines nimmt nicht nur wie vergangene Woche berichtet neue Flüge ab Hannover auf. Auch steigert sie ihre Frequenzen von Leipzig und München nach Tivat von jeweils 2 auf 3 Umläufe pro Woche. Ab 2. Mai 2019 wird jeweils dienstags, donnerstags und sonntags gestartet. Zum Einsatz kommen Fokker F-100.

Austrian bedient wieder Miami

Ob Austrian Airlines ihre Route von Wien nach Miami im Sommer 2019 wieder aufnehmen würde, war bisher unklar: Für den Winter 2018/19 war sie gestrichen worden. Nun wagt die Fluggesellschaft einen neuen Anlauf. Ab 31. März soll es 4 Mal pro Woche mit einer Boeing B-767 nach Florida gehen.

Best Western stellt neue Hotelmarke Sure Collection vor

Drei Häuser in Deutschland schließen sich ihr zunächst an: das Amedia Plaza in Schwerin, das Plaza Hotel Blankenburg in Ditzingen sowie das Amedia Hotel in Weiden der neuen Hotelkollektion an. Die Marke richtet sich an Hotels im Drei- und Vier-Sterne-Segment, die bereits mit eigener Namensbekanntheit am Markt etabliert sind oder auch an neue Hotelprojekte, die sich individuell und ohne Markenbezeichnung von Best Western am Markt positionieren,

Bahn einigt sich mit Lokführern

Fahrgäste der Deutschen Bahn müssen für längere Zeit keine Streiks des Personals fürchten. Nach der Einigung mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) ist das Unternehmen nun auch mit der Lokführer-Gewerkschaft GDL einig. Der neue Vertrag gilt bis Februar 2021.

Wieder von Dortmund und Zürich nach Usedom

Mit der Skywork-Pleite hatte der Flughafen auf Usedom im vergangenen Jahr die Abflugorte Basel und Bern verloren. Im Gegenzug will nun aber Swiss die Insel von Mai bis September 2019 ab Zürich anfliegen (samstags). Wieder aufgenommen wird zudem die 2018 gestrichene Strecke Dortmund–Heringsdorf: Vom 4. Mai bis 26. Oktober 2019 fliegt sie Eurowings im Auftrag der Usedomer Hoteliers, ebenfalls samstags. Austrian Airlines hingegen streicht ihre Verbindung von Linz auf die Insel.

S7 fliegt seltener von Berlin nach St. Petersburg

Die russische S7 Airlines fliegt ab Sommer 2019 nur noch zwei statt wie bislang drei Mal pro Woche von Berlin-Tegel nach St. Petersburg. Eingesetzt werden Airbus A-319 statt der bisherigen Embraer E-170.

Eurowings fliegt neu nach Temeschwar

LH-Billigtochter Eurowings richtet am 3. Juni 2019 eine Route von Stuttgart ins rumänische Temeschwar ein. Dreimal pro Woche ist ein Airbus A-319 unterwegs – montags, mittwochs und freitags.

Uzbekistan Airways landet in Urgantsch zwischen

Uzbekistan Airways landet auf dem Flug von Frankfurt nach Taschkent ab Sommer 2019 in Urgantsch zwischen. Dies gilt für eine der drei wöchentlichen Verbindungen – nämlich samstags. Dieser Flug findet zwischen dem 3. Juni und 16. August 2019 gar nicht statt. Geflogen wird mit einer B-767.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

An acht Flughäfen
(0)

Warnstreiks lassen Hunderte Flüge ausfallen

Seit heute morgen bestreikt das Sicherheitspersonal gleich acht deutsche Airports. Besonders hart betroffen sind Hamburg, wo zwei von drei Flügen ausfallen, und Frankfurt, das die Hälfte der Starts streichen musste. Da die Passagiere informiert waren, ist es an den Flughäfen aber recht ruhig. mehr

 

Bayern/Österreich
(0)

Alpenregion hofft auf Ende der Schneefälle

Viele Pisten gesperrt, große Lawinen-Gefahr, Straßen unpassierbar. Zwei Wochen lang hat gewaltiger Schneefall Einheimische und Touristen genervt. Jetzt ist der Spuk bald vorbei, Gefahren aber bleiben. mehr

 

Ohne Trauschein
(0)

Usbekistan erlaubt Hotels auch für unverheiratete Paare

Der mittelasiatische Staat will es künftig auch „wilden“ Ehen erlauben, gemeinsam in einem Hotel zu schlafen. Damit soll der Tourismus gefördert werden. mehr

 

Warnstreik morgen
(0)

Frankfurt hat schon knapp 500 Flüge gestrichen

Nach derzeitiger Planung soll allein am Frankfurter Flughafen jeder dritte Flug ausfallen. Allerdings werden möglicherweise noch mehr Verbindungen gestrichen. mehr

 
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media