Geschäftsreisebürokette

(0)

René Zymni verlässt BCD

Nach Stefan Vorndran verliert der Geschäftsreise-Anbieter nun ein weiteres Branchen-Urgestein: Nach 16 Jahren verlässt Zymni nun BCD Travel.

25.09.2018, 12:22 Uhr
René Zymni
Foto: BCD Travel

Erst im vergangenen Jahr war René Zymni zum Vice President Strategic Accounts and Commercial Services bei BCD ernannt worden – nun verlässt er das Unternehmen. Damit verliert BCD nach dem Abgang von Stefan Vorndran in diesem Jahr ein weiteres Führungsmitglied: Vorndran arbeitet seit Mai 2018 für den Mietwagen-Anbieter Europcar.

Die Trennung erfolgt nach Angaben der Geschäftsreisebürokette zum 30. November 2018. Zymni verlasse seinen Arbeitgeber „auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen“, heißt es. Zu welchem Unternehmen er wechselt, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Zymni ist seit mehr als 30 Jahren in der Geschäftsreise-Branche tätig. Nach verschiedenen vertrieblichen Positionen bei Geschäftsreise-Anbietern arbeitete er seit 2002 für BCD, dort zunächst als Director Sales und Account Management für Norddeutschland. Später wurde er mit der Leitung des Bereichs Account Management und Key Account Management betraut.

2009 erhielt er die Position als Senior Director Commercial Germany und war damit für sämtliche Sales & Account Management-Aktivitäten in Deutschland zuständig – einschließlich Marketing, Kommunikation und E-Commerce. Daran schloss sich die Position als Vice President Commercial Central Europe für das Sales & Account Management in Deutschland und der Schweiz an. Seit 2017 schließlich ist René Zymni Vice President Strategic Accounts and Commercial Services.

René Zymni lebt im Bundesland Schleswig-Holstein. (OG)

Weitere Business Travel-News

An acht Flughäfen
(0)

Warnstreiks lassen Hunderte Flüge ausfallen

Seit heute morgen bestreikt das Sicherheitspersonal gleich acht deutsche Airports. Besonders hart betroffen sind Hamburg, wo zwei von drei Flügen ausfallen, und Frankfurt, das die Hälfte der Starts streichen musste. Da die Passagiere informiert waren, ist es an den Flughäfen aber recht ruhig. mehr

 

Bayern/Österreich
(0)

Alpenregion hofft auf Ende der Schneefälle

Viele Pisten gesperrt, große Lawinen-Gefahr, Straßen unpassierbar. Zwei Wochen lang hat gewaltiger Schneefall Einheimische und Touristen genervt. Jetzt ist der Spuk bald vorbei, Gefahren aber bleiben. mehr

 

Ohne Trauschein
(0)

Usbekistan erlaubt Hotels auch für unverheiratete Paare

Der mittelasiatische Staat will es künftig auch „wilden“ Ehen erlauben, gemeinsam in einem Hotel zu schlafen. Damit soll der Tourismus gefördert werden. mehr

 

Warnstreik morgen
(0)

Frankfurt hat schon knapp 500 Flüge gestrichen

Nach derzeitiger Planung soll allein am Frankfurter Flughafen jeder dritte Flug ausfallen. Allerdings werden möglicherweise noch mehr Verbindungen gestrichen. mehr

 
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media