Homeland Security

(0)

Bordelektronik eines Passagierjets gehackt

Auf dem US-Flughafen Atlantic City hackten sich Angreifer in die Bordelektronik einer Boeing B-757 – ohne Hilfe von innen. Die Hacker gehören zur Homeland-Behörde.

14.11.2017, 13:02 Uhr
Am Airport von Atlantic City konnten IT-Spezialisten die Bordelektronik einer abgestellten Boeing B-757 von außen hacken.
Foto: AC AIRPORT

Dass die Elektronik von Flugzeugen angreifbar ist, bewiesen Angehörige der Cyber-Security-Abteilung der Homeland-Behörde in den USA. Eher nebenbei ließ jetzt Robert Hickey, Manager des Aviation-Programms von Homeland, diese Information bei einer Rede heraus. Der Hack fand bereits im September 2016 statt. „Wir haben gerade einmal zwei Tage gebraucht, um eine Angriffsstrategie auf das W-LAN innerhalb des Flugzeugs zu entwickeln“, so Hickey.

Die Boeing B-757 stand zwei Tage auf dem Vorfeld des Flughafens. Das Team griff von außen und ohne Hilfe von innen an. Weitere Details sind geheim. „Niemand von uns hat das Flugzeug auch nur berührt.“ Das Team habe übliche Geräte genutzt, mit denen man ohne Probleme durch Sicherheitskontrollen komme.

Hickey betonte, dass neuere Flugzeugtypen wie die B-737max oder der Airbus A-350 mit besser gesicherten internen Kommunikationsinstrumenten ausgestattet seien. Ob das Team diese auch bereits getestet habe, sagte er nicht.

Der Sicherheitshinweis ist brisant, weil derzeit Flugzeuge in bisher nicht da gewesenem Umfang elektronisch aufgerüstet werden. Satelliten-Antennen, Kommunikationsoptionen für Passagiere, für Cockpit- und Kabinen-Crews sowie elektronische Daten über verschiedene Funktionsweisen der Flugzeuge selbst. Deshalb sind hohe Sicherheitsstandards von essentieller Bedeutung. (GJ)

Weitere Business Travel-News

Stromabschaltungen
(0)

Streiks in Frankreich drohen Eskalation

Ein neuer Streiktag gegen die Reform der französischen Staatsbahn hat am Mittwoch wieder große Teile des Zugverkehrs in Frankreich lahmgelegt. Zudem könnte es nun auch Protestaktionen im Energiebereich geben. mehr

 

Flugsicherung
(0)

DFS erwartet Rekorde am deutschen Himmel

Billigflieger und Drohnen beanspruchen ihren Platz im deutschen Luftraum. Die Flugsicherung hat das Geschehen am Himmel im Blick und nutzt ihrerseits die unbemannten Flugkörper. mehr

 

16 neue Routen
(0)

Easyjet stockt Berlin-Flüge auf

Der britische Billigflieger Easyjet kommt in der deutschen Hauptstadt ganz groß raus. Zwei neue Sommer- sowie 14 Winterstrecken werden angekündigt. mehr

 

Online-Service
(0)

Amt rät von E-Visum bei Ägypten-Reise ab

Im Dezember führte Ägypten ein E-Visum ein. Das Auswärtige Amt rät nun allerdings von dem Online-Service ab. Bei der Einreise komme es zu Problemen. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media