Irland (Update)

(0)

Piloten-Streik bei Ryanair beginnt schwach

Wie kraftvoll ist der Streik der irischen Ryanair-Piloten am heutigen Tage? In Dublin blieben die Auswirkungen am frühen Morgen noch begrenzt.

12.07.2018, 08:35 Uhr
Reichlich Flüge von Ryanair heben am Flughafen Dublin trotz Piloten-Streiks heute ab.
Foto: imago/ZUMA Press

Zuletzt hatte das Management von Europas größtem Billigflieger immer wieder darauf hingewiesen, dass ja „nur“ weniger als ein Drittel ihrer irischen Piloten von der Gewerkschaft Ifalpa vertreten werde. Tatsächlich sind die Streikauswirkungen am frühen Morgen in Irland noch überschaubar geblieben. Bis 7 Uhr Ortszeit musste Ryanair in Dublin nur drei – nach Birmingham, Manchester und Bristol – von insgesamt 18 Abflügen streichen.

Für den ganzen Tag cancelte Ryanair bis kurz nach 7 Uhr Ortszeit insgesamt 16 Abflüge aus Dublin, darunter drei nach London Gatwick sowie je zwei nach Birmingham, Bristol, Liverpool, Manchester und Newcastle. Und: Es waren ausschließlich Flüge nach Großbritannien von dem Streik betroffen.

(Update) Bis 8 Uhr Ortszeit konnte Ryanair wegen des Streiks in Dublin lediglich vier von 29 Abflügen nicht realisieren. An den Airports von Cork und Shannon läuft zudem der Flugbetrieb störungsfrei.

Bis 9 Uhr Ortszeit mussten lediglich 4 von 33 Ryanair-Abflügen in Dublin gecancelt werden. Allerdings gab es etliche Verspätungen.

Ryanair bezeichnete am Mittwoch die drohenden Auswirkungen des Streiks in Irland als „begrenzt“. Allen Kunden würden Alternativen oder eine Rückerstattung der Ticketkosten angeboten. Auf weitere Anfragen reagierte die Airline nicht. (LS/dpa)

Weitere Business Travel-News

Farnborough Airshow
(0)

Airbus setzt 431 Flugzeuge ab

Der neue Airbus-Verkaufschef kann eine erste Erfolgsbilanz vorweisen. Auf der Luftfahrtmesse in Farnborough gingen Bestellungen und Vorverträge über 431 Verkehrsflugzeuge ein. mehr

 

Streiksommer
(0)

Ryanair gibt nicht bekannt, welche 600 Flüge entfallen müssen

Der Billigflieger Ryanair will keine Details zu den streikbedingten Flugausfällen in der kommenden Woche nennen. „Wir schlüsseln diese Informationen nicht nach einzelnen Märkten oder Flughäfen auf“, erklärt Unternehmenssprecher Robin Kiely auf Nachfrage. mehr

 

Singapore Airlines
(0)

A-380 erhält „Retrofit“-Kabine

Das neue Produkt soll vor allem Premium-Passagiere ansprechen. Zugleich mustert der Erstkunde nach nur zehn Jahren die ersten Riesenjets wieder aus. mehr

 

Geschäftsreisekette
(0)

EU genehmigt HRG-Übernahme

Nun haben auch die EU-Wettbewerbshüter grünes Licht gegeben: American Express GBT schluckt seinen Ex-Konkurrenten HRG. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media