Neue Studie

(0)

Generation Z setzt wieder voll aufs Auto

Laut einer Umfrage des Mietwagen-Anbieters Enterprise ist für 60 Prozent der jungen Menschen das Auto das bevorzugte Verkehrsmittel. Entsprechend selbstverständlich ist es für die Generation Z, den Führerschein zu machen.

08.11.2018, 10:59 Uhr

Zugang zu Mobilität durch Führerschein und Auto ist für die deutsche Generation Z (18 bis 24 Jahre) sehr wichtig. Das bestätigt eine aktuelle Umfrage des Mobilitätsdienstleisters Enterprise Rent-A-Car unter 2878 erwachsenen Deutschen. 331 Teilnehmer der Umfrage waren in der Altersgruppe 18 bis 24 Jahre.

91 Prozent halten das Auto für wichtig

Wie groß die Bedeutung des Autos für die deutsche Generation Z ist, zeigt die folgende Zahl: Fast alle (91 Prozent) der befragten 18- bis 24-Jährigen geben an, dass das Auto wichtig für sie ist. Für knapp 60 Prozent der Befragten in der Altersgruppe ist das Auto das bevorzugte Transportmittel.

Entsprechend selbstverständlich ist es für die Generation Z in Deutschland, den Führerschein zu machen: Für über 90 Prozent gehört der Führerschein zum Erwachsenwerden dazu, 82 Prozent der 18- bis 24-Jährigen haben mit spätestens 19 Jahren ihren Führerschein in der Tasche.

Zugriff auf Autos bei 18- bis 24-Jährigen weit verbreitet

Die Frage, ob sie es „cool“ finden, ein Auto zu fahren oder zu besitzen, beantworten 80 Prozent der Altersgruppe mit „Ja“. Mehr als jeder Zweite (56 Prozent) der 18- bis 24-Jährigen besitzt bereits ein eigenes Auto, 71 Prozent davon hatten ihr eigenes Auto direkt mit dem Führerschein oder kurz danach.

Für 61 Prozent derjenigen, die kein Auto besitzen oder keinen regelmäßigen Zugriff auf eines haben, hat sich das bereits negativ ausgewirkt: 27 Prozent sagen, sie hätten eine Veranstaltung deswegen auslassen müssen, 23 Prozent haben andere wichtige Angelegenheiten verpasst

83 Prozent sind aufs Geld der Eltern angewiesen

Die Autobesitzer unter den 18- bis 24-Jährigen sind beim Kauf des Autos allerdings zum größten Teil (83 Prozent) auf die finanzielle Unterstützung ihrer Eltern angewiesen, nur 17 Prozent haben sich ihr erstes Auto selbst gekauft. Das stellt sich bei anderen Altersgruppen der Befragten deutlich anders dar: 36 Prozent der heute 25- bis 34-Jährigen, 40 Prozent der 35- bis 44-Jährigen und 54 Prozent der 45- bis 54-Jährigen geben an, ihr erstes Auto ohne finanzielle Hilfe ihrer Eltern bezahlt zu haben. (OG)

Weitere Business Travel-News

Geschäftsreisen auf den Balkam
(0)

Air Prishtina fliegt neu von Hamburg und Hannover in den Kosovo

Die Flüge sind für die Sommersaison 2019 geplant. Air Prishtina bedient die Strecken gemeinsam mit Germania. mehr

 

Zwei Maschinen auf Startbahn
(0)

A-350-Pilot verhindert dank Vollbremsung Katastrophe in letzter Sekunde

Als ein Airbus der Delta Air Lines starten wollte, entdeckte der Pilot bei 180 km/h plötzlich ein anderes Flugzeug auf der Startbahn: eine gerade gelandete Boeing B-787 der JAL aus Tokio. Durch die Vollbremsung Millisekunden rettete er mehr als 500 Menschen das Leben. mehr

 

Geschäftlich unterwegs | KW47
(0)

Von Flybe über Edelweiß, Germania, LOT, Royal Air Maroc und Nordica bis Condor: Mobilitäts-News in Kürze

Das Neueste aus Luftfahrt, Straßen- und Schienenverkehr für Travel Manager und Geschäftsreisende. Diese Woche: Allgäu-Airport, Condor, Edelweiß, Flybe, Nordica, Royal Air Maroc. mehr

 

Via Warschau
(0)

LOT fliegt neu nach Beirut

Die libanesische Hauptstadt ist nach Tel Aviv die zweite Destination der Fluggesellschaft in der Mittelmeerregion. Passagiere aus Deutschland, Österreich und der Schweiz steigen am Drehkreuz Warschau um. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media