Russischer Billigflieger

(0)

Pobeda ab sofort über GDS buchbar

Die Low-Cost-Tochter der staatlichen Fluggesellschaft Aeroflot ist eine Partnerschaft mit Hahn Air eingegangen. Dadurch lässt sich Pobeda (deutsch: Sieg!) jetzt über alle wichtigen Reservierungssysteme und damit über die Reisebüros buchen.

01.11.2018, 12:21 Uhr
Von Pobeda lernen, heißt siegen lernen. Zumindest übersetzt bedeutet der russische Name „Sieg“.
Foto: Pobeda

Hahn Air Systems begrüßt mit der Low-Cost-Fluggesellschaft Pobeda Airlines die zwölfte russische Partner-Fluggesellschaft. Durch den Vertrag mit dem internationalen Konsolidierungsservice kann Pobeda ihre Flüge ab sofort weltweit in allen wichtigen Reisebüro-Vertriebssystemen (GDS) anbieten, heißt es in einer Pressemitteilung. Reisebüros können die Pobeda-Flüge unter dem Hahn-Air- Systems-Reservierungscode H1 buchen und auf dem insolvenzsicheren Hahn Air HR-169 Ticket ausstellen. Dafür nutzen sie den Standard-Ticketingprozess des jeweiligen GDS.

Pobeda wurde 2014 gegründet und ist eine 100%ige Tochter von Aeroflot. Die Fluggesellschaft mit dem Heimatflughafen Moskau-Wnukowo (VKO) fliegt 78 Ziele in 13 Ländern in Asien und Europa an. Ihre Flotte besteht aus zwölf Maschinen des Typs B737-800.

„Für eine Fluggesellschaft ist es durch die heutige Wirtschaftslage überlebenswichtig, zusätzliche Märkte durch indirekten Vertrieb zu erschließen“, sagt Alexander Proschka, Head of Hahn Air Systems. „Unser Produkt H1-Air richtet sich an Airlines und Reiseveranstaltern mit eingeschränkter GDS-Präsenz oder ganz ohne GDS-Anbindung.“ (OG)

Weitere Business Travel-News

Geschäftsreisen auf den Balkam
(0)

Air Prishtina fliegt neu von Hamburg und Hannover in den Kosovo

Die Flüge sind für die Sommersaison 2019 geplant. Air Prishtina bedient die Strecken gemeinsam mit Germania. mehr

 

Zwei Maschinen auf Startbahn
(0)

A-350-Pilot verhindert dank Vollbremsung Katastrophe in letzter Sekunde

Als ein Airbus der Delta Air Lines starten wollte, entdeckte der Pilot bei 180 km/h plötzlich ein anderes Flugzeug auf der Startbahn: eine gerade gelandete Boeing B-787 der JAL aus Tokio. Durch die Vollbremsung Millisekunden rettete er mehr als 500 Menschen das Leben. mehr

 

Geschäftlich unterwegs | KW47
(0)

Von Flybe über Edelweiß, Germania, LOT, Royal Air Maroc und Nordica bis Condor: Mobilitäts-News in Kürze

Das Neueste aus Luftfahrt, Straßen- und Schienenverkehr für Travel Manager und Geschäftsreisende. Diese Woche: Allgäu-Airport, Condor, Edelweiß, Flybe, Nordica, Royal Air Maroc. mehr

 

Via Warschau
(0)

LOT fliegt neu nach Beirut

Die libanesische Hauptstadt ist nach Tel Aviv die zweite Destination der Fluggesellschaft in der Mittelmeerregion. Passagiere aus Deutschland, Österreich und der Schweiz steigen am Drehkreuz Warschau um. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media