Streckennetz

(0)

Qatar will Düsseldorf und Hamburg anfliegen

Qatar Airways möchte zwei weitere deutsche Städte anfliegen, so CEO Akbar Al Baker. Er versichert, er wolle Lufthansa nicht schaden.

18.05.2018, 09:32 Uhr

Qatar Airways hat bei der Bundesregierung beantragt, von Doha nach Düsseldorf und Hamburg fliegen zu können. „Die beiden Flughafen haben uns angesprochen“, so Al Baker im Interview mit Aerotelegraph. Der Airline-Chef, der für harsche und zugespitzte Kommentare bekannt ist, gab sich sanft. Er wollen der Lufthansa nicht schaden.

Offenbar steht ein neues Luftverkehrsabkommen zwischen der EU und Katar kurz vor dem Abschluss. Mit den USA hat Katar bereits ein neues Abkommen abgeschlossen. Darin ist unter anderem geregelt, dass die Airline ihre Bilanz nach internationalen Standards erstellt und externen Prüfern Zugang gewährt. Damit will das Land belegen, dass die Airline keine Subventionen erhält. Über Jahre hatte es politische Auseinandersetzungen um staatliche Hilfen zwischen den Golfcarriern und großen US- und EU-Carriern gegeben.

Derzeit ist Qatar Airways stark von politischen Auseinandersetzungen mit einigen Nachbarstaaten betroffen, die unter anderem ihren Luftraum für Über- und Einflüge von Qatar Airways gespeert haben. (GJ)

Weitere Business Travel-News

Schottischer Regionalflieger
(0)

Loganair plant zwei Ziele in Deutschland

Die Airline nimmt im kommenden Jahr moderne Embraer-Jets in ihre Flotte auf. Sie sollen einen Ausbau des europäischen Streckennetzes ermöglichen. mehr

 

Wenige Slots, Pilotenmangel, nahender Brexit
(0)

Wachstum macht Regional-Fluggesellschaften zu schaffen

Edinburgh, die schottische Hauptstadt seit 1350, stand schon immer für Autonomie, freien Handel und Individualität. Vielleicht ein Zufall in Zeiten des nahenden Brexit, dass sich der Verband der regionalen Airlines gerade Edinburgh als Tagungsort ausgesucht hatte? mehr

 

ICE-Strecke Köln–Frankfurt
(0)

Samstag rollen wieder die ersten Züge

Etwa eine Woche, nachdem ein Brand im ICE ausgebrochen war, ist die Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Köln und Frankfurt wieder befahrbar. Zunächst allerdings nur in einem beschränkten Ausmaß. mehr

 

München–Ankara
(0)

Lufthansa übergibt an Sun Express

Elfmal pro Woche war die größte deutsche Fluggesellschaft in die türkische Stadt geflogen. Dies war offenbar nicht mehr rentabel. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media