Trockenheit

(0)

Waldbrand schlägt in Kalifornien Zehntausende in die Flucht

Schwere Waldbrände treiben in Kalifornien Zehntausende Menschen in die Flucht. Deutlich mehr als hundert Gebäude wurden bereits zerstört.

05.12.2017, 16:16 Uhr

Nach Angaben der Behörden brach das Feuer unweit der Ortschaft Ventura zwischen Santa Barbara und Los Angeles aus. In den betroffenen Bezirken waren nach einem Bericht der „Los Angeles Times“ 260.000 Menschen ohne Strom.

Nach Angaben lokaler Medien breiteten sich die Brände explosionsartig aus und nahmen in kürzester Zeit bereits eine Fläche von mehr als 120 Quadratkilometern ein. Die Behörden erwarteten, dass das Feuer in den Bergen zwischen Ventura und Santa Paula bis zu 200 Quadratkilometer Fläche umfassen würde. 27.000 Menschen seien auf der Flucht vor den Flammen. Mehr als 150 Gebäude wurden zerstört, darunter auch ein größeres Wohngebäude.

Hunderte Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen, die von starken Windböen immer neu angefacht wurden. „Die Aussichten für eine Eindämmung sind nicht gut“, sagte Venturas Feuerwehr-Chef Mark Lorenzen der „Los Angeles Times“: „Wirklich, das wird von Mutter Natur entschieden.“ Den Angaben zufolge starb ein Mensch bei einem Verkehrsunfall, der sich auf einer wegen des Feuers gesperrten Straße ereignete. Außerdem sei ein Feuerwehrmann verletzt worden.

2017 war für Kalifornien und andere westliche Bundesstaaten der USA wegen anhaltender Trockenheit ein besonders schlimmes Waldbrandjahr. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Tarifkonflikt
(0)

Air France soll ein Votum der Arbeitnehmer retten

Air-France-Präsident Jean-Marc Janaillac wirft im festgefahrenen Tarifkonflikt bei der französischen Airline seine berufliche Zukunft in die Waagschale. Er werde persönlich die Konsequenzen dieser Abstimmung tragen. mehr

 

Entschärfung geglückt
(0)

Berliner Hauptbahnhof wird wieder angesteuert

Die in der Berliner Innenstadt nahe dem Hauptbahnhof entdeckte Weltkriegsfliegerbombe ist entschärft worden. Sprengmeistern gelang es innerhalb kurzer Zeit, den Zünder des Blindgängers vom Sprengkörper zu entfernen und unschädlich zu machen. mehr

 

Vertrag läuft aus
(0)

Laudamotion verliert Eurowings als Kunden

Der LH-Billigflieger Eurowings beendet die im März gestartet Zusammenarbeit mit Laudamotion. Damit reagiert das Unternehmen auf den Einstieg des Billigfliegers Ryanair bei der neuen Airline des Ex-Rennfahrers Niki Lauda. mehr

 

Britische Hotelkette
(0)

Premier Inn beruft COO für deutschen Ableger

Die britische Hotelkette Premier Inn schmiedet große Pläne für den deutschen Markt. Bis 2020 will die Motel-One-Herausforderin mehr als 30 Häuser eröffnen. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media