Tunesien

(0)

Ausreise kostet künftig Geld

Tunesien führt im Oktober eine Ausreisesteuer für Touristen ein. Auf 13 Euro soll sich die Abgabe belaufen.

27.08.2014, 14:03 Uhr
Für den Urlaub in Tunesien werden die Gäste künftig durch eine Ausreisesteuer zur Kasse gebeten.
Foto: FVA Tunesien

Wie das Fremdenverkehrsamt Tunesien mitteilt, war zuvor eine entsprechende Gesetztesänderung erlassen worden. Zum Oktober wird demnach eine Ausreisesteuer in Höhe von 30 Tunesischen Dinar eingeführt. Die Steuer soll durch eine Steuermarke erhoben werden. Diese können Reisende unter anderem an Häfen, Flughäfen oder Grenzposten erwerben. Die Marke wird auf Dokumente wie den Reisepass geklebt und von der Grenzpolizei bei der Ausreise abgestempelt. Das Tourismus-Ministerium stellt eine Kommission auf, die die Steuererhebung sicherstellen soll.

Weitere Business Travel-News

Engpass-Beseitigung
(0)

Frankfurt Airport kriegt zusätzliche Sicherheitskontrollen

Unmittelbar vor Beginn der Hauptreisesaison baut der Frankfurter Flughafen seine Passagierkontrollstellen aus. Zwei zusätzliche Sicherheitsspuren werden bereits Ende dieses Monats im Terminal 1 in Betrieb genommen. mehr

 

Umfrageergebnis
(0)

Geschäftsreisende auf Dienstreisen produktiver

Geschäftsreisen sind vertane Zeit? Durchaus ein falscher Eindruck. Mitarbeiter sind auf Dienstfahrten zum Teil produktiver als am eigentlichen Arbeitsplatz – zumindest nach eigener Einschätzung. Dies zeigt eine Erhebung unter im DRV organisierter Geschäftsreisebüros. mehr

 

Fahrdienst-Vermittler
(0)

Uber forscht in Paris an Betrieb von Flugtaxis

Uber will bald nicht nur Fahrten auf der Straße, sondern auch in der Luft vermitteln. Der Fahrdienst-Vermittler forscht in Paris zum Einsatz von Flugtaxis. mehr

 

Übernahmegerüchte
(0)

Ryanair soll Interesse an Norwegian haben

Es gibt neue Übernahmefantasien rund um den von Björn Kjos gemanagten Billigflieger Norwegian Air. Der CEO selbst hat sie ausposaunt – und damit einen Kurssprung ausgelöst. Der angebliche Interessent Ryanair will von Kaufabsichten allerdings nichts wissen. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media