VDR

(0)

Verband trauert um Ekkehard Tschirner

Ekkehard Tschirner, politischer Berater vom Verband Deutsches Reisemanagement (VDR), ist gestorben. Er erlag seiner schweren Krankheit.

07.01.2013, 17:50 Uhr
Im Dezember verstorben: Ekkehard Tschirner.
Foto: VDR

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Ekkehard Tschirner am 30. Dezember 2012 im Alter von 69 Jahren verstorben, wie der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) nun mitteilt. Der Verband trauert um „einen Freund und langjährigen Weggefährten. Als unser politischer Berater hat er sich in den letzten Jahren unermüdlich für die Vertretung unserer Interessen in Berlin eingesetzt. Er bereicherte das VDR-Team mit seiner angenehmen, ruhigen Art und überzeugte seine beruflichen Kontakte durch profundes Wissen und wirkungsvolle, verbindliche Dialoge. Wir gedenken seiner Person in großer Dankbarkeit“, sagt VDR-Präsident Dirk Gerdom.

Nach seiner Ausbildung zum Versicherungskaufmann begann Tschirner 1966 bei der Lufthansa. 1995 wurde er Bevollmächtigter des Vorstands für Wirtschaft und Politik in Berlin. Seit 2004 vertrat Tschirner den VDR. Sein Engagement für den Geschäftsreise-Verband war von zahlreichen Erfolgen gekrönt. Er ermöglichte mehrere Auftritte von VDR-Vertretern vor dem Ausschuss für Tourismus im Deutschen Bundestag, wirkte mit bei der Gestaltung des neuen Berufsbildes der Tourismuskaufleute, an der Vereinfachung des Reisekostenrechts und am fraktionsübergreifenden Antrag im Bundestag zur Verbesserung der Situation für Geschäftsreisen und Kongressreisen, der von den Abgeordneten angenommen und verabschiedet wurde.

2003 wählte eine Fachjury des Magazins Politik & Kommunikation Tschirner zu einem „der 40 bekanntesten und bedeutendsten“ seiner Zunft. Noch im gleichen Jahr zeichnete ihn Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin, mit dem Bundesverdienstkreuz aus. Er selbst sah seine Stärken im „Aufbau von Vertrauen, in Verbindlichkeit, im diplomatischen Geschick und in einer gewissen Zurückhaltung“. Ekkehard Tschirner hinterlässt seine Ehefrau und zwei Söhne.

Weitere Business Travel-News

Geschäftsreisen auf den Balkam
(0)

Air Prishtina fliegt neu von Hamburg und Hannover in den Kosovo

Die Flüge sind für die Sommersaison 2019 geplant. Air Prishtina bedient die Strecken gemeinsam mit Germania. mehr

 

Zwei Maschinen auf Startbahn
(0)

A-350-Pilot verhindert dank Vollbremsung Katastrophe in letzter Sekunde

Als ein Airbus der Delta Air Lines starten wollte, entdeckte der Pilot bei 180 km/h plötzlich ein anderes Flugzeug auf der Startbahn: eine gerade gelandete Boeing B-787 der JAL aus Tokio. Durch die Vollbremsung Millisekunden rettete er mehr als 500 Menschen das Leben. mehr

 

Geschäftlich unterwegs | KW47
(0)

Von Flybe über Edelweiß, Germania, LOT, Royal Air Maroc und Nordica bis Condor: Mobilitäts-News in Kürze

Das Neueste aus Luftfahrt, Straßen- und Schienenverkehr für Travel Manager und Geschäftsreisende. Diese Woche: Allgäu-Airport, Condor, Edelweiß, Flybe, Nordica, Royal Air Maroc. mehr

 

Via Warschau
(0)

LOT fliegt neu nach Beirut

Die libanesische Hauptstadt ist nach Tel Aviv die zweite Destination der Fluggesellschaft in der Mittelmeerregion. Passagiere aus Deutschland, Österreich und der Schweiz steigen am Drehkreuz Warschau um. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media