Zahlreiche neue Firmenkunden

(0)

Umsatzsprung beim Corporate Rates Club

Der Corporate Rates Club, eine Hotelbuchungsplattform allein für Firmenkunden, konnte seine Umsätze im abgelaufenen Geschäftsjahr kräftig steigern. Auch 2018 peilt Geschäftsführer Michael Krenz ein zweistelliges Erlöswachstum an.

14.05.2018, 15:35 Uhr
CRC-Chef Michael Krenz freut sich über eine Erlössteigerung von annähernd 30 Prozent.
Foto: Sergio Sandretto

Das Wachstum kann sich sehen lassen: Um mehr als 28 Prozent legten die Umsatzerlöse des Corporate Rates Club (CRC) 2017 Vergleich zum vorangegangenen Jahr zu. Erzielte die Hotelreservierungsplattform aus Stralsund da noch Erlöse in Höhe von 24,8 Mio. Euro, waren es diesmal laut Firmenangaben 31,8 Mio. Euro. Angaben zum Ergebnis machte CRC nicht: 2016 fuhr man hier eine mittlere sechsstellige Summe ein.

Zur positiven Bilanz trugen nach Angaben des Unternehmens sowohl höhere Geschäftsreiseumsätze der Bestandskunden als auch die Gewinnung von Neukunden bei. Neu im CRC-Kundenportfolio sind unter anderem Swiss Life Deutschland, Anbieter von Finanz- und Vorsorgelösungen, die Bayerische Landesbank, die AOK Baden-Württemberg und die LVM Versicherung.

Um weitere Firmenkunden von der eigenen Plattform zu überzeugen, setzt Geschäftsführer Michael Krenz auf die stete Weiterentwicklung der Anwendung. So wurde jetzt eine optimierte Suchfunktion eingeführt, die über ein einziges Suchfeld die Recherche nach Orten, Hotels, Bahnhöfen, Flughäfen und Firmenstandorten ermöglicht. Zudem hat die Buchungsplattform in Kooperation mit Firmenkreditkartenanbieter Airplus die Einführung des Airplus A.I.D.A Virtual-Card-Prozesses freigeschaltet, so dass Hotelrechnungen über die CRC-Plattform nun auch mit virtueller Kreditkarte beglichen werden können.

Auch für 2018 sind die Umsatzziele des Unternehmens wieder ehrgeizig: So peilt Krenz eine Erlössteigerung von 20 Prozent an. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Hochwasser im indischen Kerala
(0)

Flughafen Kochi vorerst gesperrt

Im indischen Kerale sorgt Hochwasser derzeit für Überschwemmungen und Erdrutsche. Der Flughafen Kochi wird vorerst gesperrt. mehr

 

Einstiger Nazi-Bau auf Rügen
(0)

Prora wird zum staatlich anerkannten Erholungsort

Prora auf Rügen ist nun ein staatlich anerkannter Erholungsort. Mit dem Titel kann der Ortsteil, der vor allem für seine Nazi-Bauten bekannt ist, Gebühren von Touristen verlangen. mehr

 

Milliarden-Auftrag
(0)

ÖBB investiert in neue Züge

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) investieren in neue Züge. Die Bahngesellschaft hat einen Milliarden-Auftrag an Siemens vergeben. mehr

 

Oldtimer-Flüge
(0)

Schweizer Ju-Air hebt nach Absturz wieder ab

Die Ursache für den Absturz eines Oldtimer-Fliegers vom Typ Ju-52 ist weiter unklar. Die Ju-Air nimmt den Flugbetrieb nun trotzdem wieder auf. Der erste Flug geht nach Deutschland. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media