Pilotversuche an Flughäfen

(0)

USA planen Datenerfassung bei Ausreise

Die USA wollen die biometrischen Daten von Ausreisenden erfassen. Grund sei, dass viele Personen ihr Visum überziehen. An einigen Flughäfen laufen Pilotversuche.

07.08.2017, 13:05 Uhr
Künftig sollen Reisende auch bei der Ausreise aus den USA strenger kontrolliert werden.
Foto: CBP/James Tourtellotte

Die amerikanische Regierung versucht mit neuen Programmen das Problem der sogenannten „Visa Overstays“ in den Griff zu bekommen. Wie die „New York Times“ berichtet, stellen Personen, die ihr Visum überzogen haben, mittlerweile die größte Gruppe derer dar, die sich illegal im Land aufhalten. Der amerikanische Grenzschutz testet laut der Zeitung nun an mehreren Flughäfen Systeme, die Personen mit abgelaufener Aufenthaltserlaubnis erkennen sollen.

Bei der Einreise werden bereits die biometrischen Daten von Reisenden erfasst, in Zukunft soll dies auch bei der Ausreise geschehen. Dafür werden Passagiere mit internationalen Flugzielen vor ihrer Ausreise noch einmal fotografiert. Die Bilder werden dann mit Datenbanken des Grenzschutzes sowie der Strafverfolgungsbehörden abgeglichen.

Bereits seit 2013 laufen an verschiedenen Flughäfen Tests, 2018 soll das System dann an allen internationalen Flughäfen der USA zum Einsatz kommen. Datenschützer äußerten bereits Kritik. Das System sei fehleranfällig, zitiert die „New York Times“ einen Juristen. (HD)

Weitere Business Travel-News

EU-Kommission
(0)

Easyjet darf Air-Berlin-Teile übernehmen

Fast vier Monate nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun endgültig klar: ein Teil geht an Easyjet. Bei den größten Teilen gibt es aber nach wie vor keine Entscheidung. mehr

 

Premiumprodukt
(0)

Eurowings stellt Business Class vor

Eurowings wird ab kommendem Sommer eine Premiumklasse einführen, die einer früheren Business Class der Lufthansa entspricht. Die umgerüsteten Jets werden auf bestimmten Fernflügen eingesetzt. mehr

 

Ausfälle und Pannen
(0)

Fahrplanwechsel bei der Bahn gerät zum Fiasko

Seit dem Fahrplanwechsel am Wochenende kommt es bei der Deutschen Bahn zu Verspätungen und Zugausfällen. Auch auf der neuen Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und München läuft es nicht nach Plan. mehr

 

Reaktion auf Streikandrohung
(0)

Ryanair will nicht verhandeln

Ryanair zeigt sich nach den Streikandrohungen der Piloten nicht verhandlungsbereit. Die Gewerkschaft VC betreibe lediglich Öffentlichkeitsarbeit, heißt es von der Airline. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media