Skyteam

(0)

Garuda Indonesia jetzt mit von der Partie

Als 20. Fluggesellschaft findet heute Garuda Indonesia offiziell Aufnahme in die globale Airline-Allianz Skyteam. Deren Netz stärkt sie um 40 neue Reiseziele.

05.03.2014, 11:05 Uhr
130 Flugzeuge umfasst die Flotte von Garuda Indonesia momentan. Bis 2015 sollen es 194 Maschinen werden.
Foto: Paul Spijkers/Wikimedia

Drei Jahre wurde in Indonesien hart daran gearbeitet, dass die Garuda alle technischen Voraussetzungen zur Aufnahme ins Skyteam erfüllt. Nun ist es endlich soweit und Garuda-Präsident Emirsyah Satar sagt: „Heute ist ein historisches und bedeutsames Ereignis für Garuda Indonesia, da wir jetzt offiziell das 20. Skyteam-Mitglied werden.“ Skyteam Managing Director Michael Wisburn ergänzt: „Der Eintritt von Garuda in die Allianz ermöglicht deren Kunden Zugang zu 1064 Skyteam-Reisezielen, womit wir über 90 Prozent der weltweit wichtigsten Verkehrsströme abdecken.“

Garuda Indonesia steuert zum Streckennetz von Skyteam 40 neue Destinationen bei, insbesondere im eigenen Land. Sie stärkt allerdings auch maßgeblich die Skyteam-Präsenz an den australischen Flughäfen Brisbane, Melbourne, Perth und Sydney sowie den beiden Tokioter Airports Narita und Haneda. Zum Mai will Garuda zudem eine neue Verbindung zwischen London-Gatwick und Jakarta starten.

Wie bereits das andere südostasiatische Skyteam-Mitglied Vietnam Airlines ist Garuda derzeit extrem expansiv. So soll die Flotte von derzeit 130 bis 2015 auf 194 Flugzeuge wachsen. Einen wesentlichen Schub dafür soll natürlich die neue Allianz-Mitgliedschaft verleihen. „Garuda Indonesia ist stolz, das globale und umfangreiche Streckennetz von Skyteam über ihre Drehkreuze in Jakarta, Denpasar, Makassar, Medan, Surabaya und Balikpapan mit einer der größten Wirtschaften in Südostasien zu verbinden“, so Satar.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Nach Ryanair-Schwenk
(0)

Gewerkschaft sagt Ryanair-Streik in Italien ab

Die italienische Pilotengewerkschaft hat einen für Freitag geplanten Streik beim Billigflieger Ryanair abgesagt. Grund sei die Absicht Ryanairs für „ einen formalen Verhandlungsweg“. mehr

 

Einreise
(0)

Emirate akzeptieren keine vorläufigen Reisepässe mehr

Mit einem vorläufigen Reisepass können Touristen nicht mehr in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) einreisen. Das schreibt das Auswärtige Amt. mehr

 

Nach Bergen
(0)

Widerøe fliegt neu ab Hamburg

Von Juni bis August 2018 bedient SAS die Route nach Bergen, ab Mitte August übernimmt dann der norwegische Regionalflieger. mehr

 

Hotelmarkt
(0)

Marriott setzt auf das Luxussegment

Die Hotelgruppe Marriott baut ihr Hochwertsegment aus. Im kommenden Jahr sollen weltweit fast 40 Luxushotels eröffnet werden. Die Neueröffnungen verteilen sich auf acht Hotelmarken des internationalen Hospitality-Unternehmens. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media