Südkorea

(0)

Betrieb von Magnetschwebebahn aufgenommen

Nach vierjähriger Testphase hat Südkorea den kommerziellen Betrieb einer Magnetschwebebahn auf einer kurzen Strecke begonnen. Diese ist nur sechs Kilometer lang.

03.02.2016, 18:53 Uhr
Das erste Teilstück der neuen Magnetschwebebahn ist 6,1 Kilometer lang und startet am Flughafen Incheon.
Foto: Rickinasia/Wikimedia CC BY-SA 3.0

Der Zug verbindet den Internationalen Flughafen Incheon vor der Westküste mit dem 6,1 Kilometer entfernten Bahnhof von Yongyu. Eine Zeremonie zur Aufnahme des Passagierdienstes habe am Mittwoch stattgefunden, sagte ein Sprecher des Zugherstellers Hyundai Rotem.

Es ist der erste Teil einer geplanten Gesamtstrecke von 53,2 Kilometern. Wann die nächsten Abschnitte fertiggestellt werden sollen, sei noch unklar, sagte der Firmensprecher. Ziel sei es, Magnetschwebezüge künftig zu exportieren.

Die Regierung hatte 2006 das Projekt mit dem Ziel auf den Weg gebracht, eine Strecke für Magnetzüge mit einheimischer Technologie zu entwickeln. An der Entwicklung nahmen zahlreiche staatliche und private Unternehmen und Institute teil. Der Zug kann bis zu 230 Fahrgäste mit einer Betriebsgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern befördern. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Grenzkontrollfreier Schengen-Raum
(0)

EU-konforme Kontrollen von Griechenland-Fluggästen zugesagt

Deutschland hat sich nach Angaben der EU-Kommission dazu verpflichtet, aus Griechenland kommende Passagiere nicht mehr in gesonderten Flughafen-Bereichen zu kontrollieren. mehr

 

Höhere seismische Aktivität
(0)

Erwacht auf Island ein Vulkan?

Island steht möglicherweise ein weiterer Vulkanausbruch bevor. Geowissenschaftler des Landes haben in diesem Jahr vermehrt seismische Aktivität festgestellt. mehr

 

Klage gegen Freistellung
(0)

Air-Berlin-Pilot scheitert vor Gericht

Wie geht es weiter für die Mitarbeiter von Air Berlin? Tausende stehen erst einmal ohne Arbeit da. Eine Klage eines Piloten blieb ohne Erfolg. mehr

 

Iata-BSP
(0)

Airline-Verband führt neues Abrechnungssystem ein

Die Iata führt weltweit für akkreditierte Reisebüros ein neues Abrechnungssystem ein, um die BSPs für Buchungen unter dem Ticketvertriebsformat NDC einzurichten. Damit einher gehen neue Regeln für die Agenten, berichtet Iata-Manager Aleks Popovich. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media