Sun Express

(0)

Hahn wird nicht mehr angeflogen

Der Airport Hahn verliert eine weitere Verbindung. Der Ferienflieger Sun Express streicht einen Flug in die Türkei.

27.01.2014, 09:11 Uhr

Bislang war Sun Express im Sommer einmal in der Woche von Hahn nach Antalya geflogen. Unklar ist, ob der Ferienflieger auch die Zahl der Verbindungen nach Izmir verringert. Sun Express fliegt Hahn sowieso nur im Sommer an. In Rheinland-Pfalz sorgte die Streichung für Diskussionen, da der verschuldete Flughafen bereits mehrere Fracht-Airlines verloren hatte. Auch Ryanair kündigte weniger Flüge an.

Der rheinland-pfälzische CDU-Fraktionsvize Alexander Licht warf der Landesregierung Untätigkeit vor. Er frage sich, was die Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) tue, um die Airlines am Hahn zu halten. Der Sprecher des Verkehrsministeriums, Joachim Winkler, konterte, dass die Entscheidung von Sun Express mit dem „touristischen Angebot am Reiseziel“ zusammenhänge.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Tarifverhandlungen
(0)

Verdi empört über Lufthansa-Angebot zu Bodengehältern

Die Gewerkschaft Verdi reagiert empört auf ein erstes Gehaltsangebot der Lufthansa bei den Tarifverhandlungen für rund 33.000 am Boden Beschäftigte. Vorgeschlagen wird ein Plus von 1,7 Prozent. mehr

 

Ferienflieger-Insolvenz
(0)

Gestrandete Niki-Reisende sollen Veranstalter in die Pflicht nehmen

Der Reiserechtler Paul Degott empfiehlt gestrandeten Pauschalurlaubern: Nicht im Ausland vorschnell eine Rückreise auf eigene Faust buchen. mehr

 

Ferienflieger-Insolvenz
(0)

800.000 Niki-Tickets wertlos

Am heutigen Donnerstag soll die Rückholaktion für im Ausland gestrandete Passagiere der insolventen Niki beginnen. Insolvenz-Verwalter Lucas Flöther will unterdessen noch einen Schnellverkauf des Ferienfliegers einfädeln. mehr

 

Nach Übernahme-Aus
(0)

Niki-Maschinen bleiben am Boden

Die Air-Berlin Tochter Niki stellt am Donnerstag, 14. Dezember, den Flugbetrieb ein. Das hat die Airline am Mittwochabend auf ihre Homepage mitgeteilt. Wenige Stunden zuvor hat die Niki Luftfahrt GmbH Insolvenzantrag gestellt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media