Wie reist eigentlich ...

(0)

die Bundespolizei?

Mit fast 41.000 Beschäftigten kümmert sich die Bundespolizei um Grenzschutz, Bahn- und Luftsicherheit. BizTravel hat mit dem Potsdamer Ringo Kutz über seine Geschäftsreisen gesprochen.

15.12.2017, 08:59 Uhr

Von Sabine Neumann

Viel unterwegs: Mehr als 30 Länder auf fast allen Kontinenten hat Bundespolizist Ringo Kutz bereits besucht. Im Niger helfen die Deutschen dabei, illegale Migration nach Europa frühzeitig zu unterbinden.
Foto: Ringo Kutz

Ohne Zweifel, der Potsdamer Bundespolizist Ringo Kutz ist viel unterwegs. „Ich habe bereits mehr als 30 Länder auf allen Kontinenten – außer Australien – kennengelernt“, erzählt der Erste Polizeihauptkommissar der Abteilung Internationale Zusammenarbeit. Seine Aufgabe ist es, die Auslandseinsätze der Bundespolizei zu koordinieren: Er hält den Kontakt zu Behörden der Gastländer, hilft ihnen bei der Bekämpfung der illegalen Einwanderung.

Unterstützt werden aber auch die deutschen Botschaften in aller Welt – natürlich vor Ort. So war der 47-Jährige etwa eine Woche lang in Peking, um dort seinen deutschen Kollegen zu helfen. Wenn Kutz für längere Zeit die Heimat verlässt, kommt seine Familie mit: Vier Jahre hat er mit Frau und Kindern in Warschau gelebt, vier weitere in Kroatien und Bosnien.

Dabei schätzt seine Familie auch privat das Reisen: „Unsere Urlaube gehen stets ins Ausland“, sagt Kutz. Für berufliche Trips wird zuvor das Referat 73 („das ist unsere Reisestelle“) eingeschaltet. Dieses bucht die Flüge, kümmert sich um die Visa. Am liebsten reist Kutz dabei mit dem Flugzeug: „Hier kann ich lesen oder mich auf die Termine vorbereiten. Auf dem Rückflug arbeite ich dann schon an meinem Bericht.“ Beim Hotel ist ihm ein gutes Frühstück wichtig. „Obst finde ich klasse, dazu ein schmackhaftes Müsli. So beginnt der Tag gut.“

Wenn es Termine und Sicherheitslage zulassen, versucht er, die bereisten Länder näher kennenzulernen. Und ein Wunschziel hat er auch noch: Malaysia. „Dessen Kultur und die Hauptstadt Kuala Lumpur würden mich interessieren.“

Weitere Business Travel-Themen

Verpflegungspauschale
(0)

Neue Sachbezugswerte für 2017

Die amtlichen Werte, die für Mahlzeitengestellung außerhalb von Dienstreisen anzusetzen sind, wurden leicht erhöht. Der Betrag für Unterkunftskosten bleibt gleich. mehr

 
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media